*foundationClass

Die *foundationClass beginnt im Juli 2021 mit einer neuen Gruppe!

Du willst in Deutschland Kunst oder Design studieren oder möchtest Dein Studium hier fortsetzen? Und bist nach Deutschland migriert/geflohen und hier von Rassismus betroffen?

Dann bewirb dich bis zum 18. April für die *foundationClass 2021!

Den mehrsprachigen Ausschreibungstext mit mehr Infos zum Programm 2021 findest du als PDF auf dieser Seite.


Was ist die *foundationClass?

Ein wichtiges Ziel der *foundationClass ist es Euch dabei zu unterstützen (verloren gegangene) Arbeiten, Abbildungen, Materialien, Portfolios und Unterlagen zu rekonstruieren und eine starke Mappe für die Bewerbung an einer deutschen Kunst- oder Designhochschule zu erstellen.

Das Studienprogramm besteht aus Vorträgen, Workshops und Exkursionen, die von professionellen Künstler_innen, Designer_innen, Wissenschaftler_innen und Aktivist_innen angeleitet, werden, die selber, oder deren Familien nach Deutschland migriert sind. Zusammen mit Euch wollen wir Kunstgeschichte(n) formulieren, die den globalen Süden/Osten und Eure Erfahrungen einbeziehen ohne dabei Labels wie „Flüchtling“ oder „Migrant_in“ zu benutzen.

In der *foundationClass fokussieren wir auf solidarische Begegnungen und Lernen und Lehren auf Augenhöhe. Die *foundationClass möchte einen kritischen Ort innerhalb der weißensee kunsthochschule schaffen, an dem Wissen und künstlerische und gestalterische Praktiken nicht konsumiert, sondern dominante Blicke in Frage gestellt werden.

Wir streben kollektive Prozesse an, machen Ausstellungen und schreiben uns vom Rand der Gesellschaft in die Westliche Weiße Kunst- und Designlandschaft ein.

Das Projekt *foundationClass wurde 2016 von Prof. Ulf Aminde und Miriam Schickler aufgebaut. Mittlerweile umfasst die *foundationClass eine Community mit mehr als 150 Menschen. Wir sind Studierende, Lehrende, Tutor_innen und Fans mit und ohne Rassismuserfahrung. WIR sind eine Gruppe von Individuen.

Das Programm startet im Juli 2021 und läuft bis Anfang 2022. Während dieser Zeit werdet ihr als Gasthörer*innen an der weißensee kunsthochschule berlin eingeschrieben. Die Teilnahme am Programm ist kostenlos.

Die *foundationClass wird finanziert aus Mitteln der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung und den Förderprogrammen Welcome und Integra des Deutschen Akademischen Auslandsdienst.



Wer kann sich bewerben?

Es sind alle Personen herzlich eingeladen sich zu bewerben, die

  • nach Deutschland geflohen sind und/oder einen Asylantrag gestellt haben und von Rassismus betroffen sind und

  • die in ihren Herkunftsländern entweder ein Kunst- oder Designstudium aufnehmen wollten,

  • bereits ein Kunst- oder Designstudium begonnen hatten,

  • oder einen Studienwechsel anstreben

  • 18 Jahre oder älter sind
     
  • bereit und motiviert sind, sich an dem Programm regelmäßig zu beteiligen (Hinweis: Der Besuch der  Summer School ist Vorausssetzung für die Teilnahme am zweiten Teil)

  • ausreichend praktische Englisch und/oder Deutschkenntnisse haben - bitte beachtet, dass Deutschkenntnisse (B2) eine Bedingung für eine Bewerbung an einer Kunsthochschule darstellt

    Wichtig: Es ist nicht relevant ob der Asylantrag beendet ist oder das Ergebnis noch aussteht.



Wie funktioniert das Bewerbungs- und Auswahlverfahren?

Bitte schickt uns eine Bewerbung mit den folgenden Unterlagen bis zum 18. April 2021 an: foundationclass(at)kh-berlin.de oder per Post an weißensee kunsthochschule berlin/*foundationClass, Bühringstr. 20, 13086 Berlin

  • einen Lebenslauf

  • ein Motivationsschreiben mit mindestens 500 Wörtern, in dem Du erklärst warum Du *foundationClass interessant findest und warum du teilnehmen möchtest

  • einen Nachweis über Deinen asyl- bzw. aufenthaltsrechtlichen Status (Gestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis)


Nach Ausschreibungsende erhaltet ihr zeitnah eine Einladung für ein persönliches Gespräch per E-Mail.

Die Gespräche finden zwischen dem 19. und 23.April voraussichtlich digital mit den Teammitgliedern der *foundationClass statt. Bitte beachtet, dass viele Emails, die von unserem Account foundationclass(at)kh-berlin.de gesendet werden als Spam eingestuft werden.

Bitte checkt deshalb regelmäßig Euren Spamordner um keine Nachricht von uns zu verpassen.


Wen kann ich fragen?

Fragen zur *foundationClass und und dem Studium an der weißensee kunsthochschule berlin beantworten Katharina Kersten und Yemisi Babatola unter foundationclass(at)kh-berlin.de oder telefonisch unter +49 30 47705 305!

web: www.foundationclass.org
fb: foundationclassweissensee



Personen