XR Technologien

XR-Technologien

In unserem täglichen Leben interagieren wir normalerweise mit zwei Arten von Realitäten: Die reale, taktile und analoge Welt und die zweite, virtuelle und bildschirmbasierte Realität innerhalb dieser Welt. XR-Technologien erlauben, diese Realitäten zu erweitern, zu vermischen und sogar neue, abgegrenzte Realitäten zu schaffen. Das daraus resultierende Aufeinandertreffen von Paradigmen ist der Kern der Forschung im XR-Lab: Wie verbinden und trennen sich taktile und nicht-taktile Interaktionen und wie können wir virtuelle Umgebungen für analoge Köpfe gestalten?

Im Jahr 2023 wurde das XR-Lab im Rahmen des +dimensions-Programms eingerichtet. Ziel des XR-Lab ist es, Student*innen und Dozent*innen aller Fachrichtungen bei Projekten im Bereich XR zu unterstützen, besonders in den Bereichen Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR).

Das XR-Lab bietet mehrere leistungsstarke Computer, VR-Headsets, Tablets und andere Werkzeuge zur Unterstützung der Projekt- und Forschungsentwicklung. Ein Leihsystem bietet weitere Unterstützung für das Einrichten von Ausstellungen.

XR ist ein sich ständig weiterentwickelndes Medium mit weitreichendem Potenzial. Ziel des Labor ist es, den Student*innen ein besseres Verständnis für XR zu vermitteln und ihnen zu zeigen, wie es ihre Karriere als Designer*innen und Künstler*innen unterstützen und ergänzen kann. XR-Technologien werden so zu einem zusätzlichen Werkzeug, mit dem sie sich kreativ mit den aktuellen Herausforderungen in ihren Bereichen auseinandersetzen können.

Weitere Informationen über Ausrüstung, Vermietung, Software, Öffnungszeiten und mehr sind im Wiki des XR-Lab verfügbar.

Geräte für Forschung und Vermietung

 

Zugang:

Das XR-Labor befindet sich am Seiteneingang der Kunsthalle in der Gustav-Adolf-Str. 140. Das Labor befindet sich im Erdgeschoss und ist Barrierefrei.

Das XR-Labor ist offen für alle XR-bezogenen Hochschulprojekte. Projekte können mit Hilfe der Workshopleitung umgesetzt werden. Termine werden am besten persönlich oder per E-Mail an die Werkstattleitung vereinbart: robin-rutenberg(at)kh-berlin.de

Personen