Prof. Tyyne Claudia Pollmann


visions4people

Für den Zeitraum von 2 Jahren, vom WS 16/17 bis einschliesslich SS 2018 bin ich von der Lehre in den Grundlagen freigestellt, um das Projekt visions for people, eine Kooperation zwischen der khb und der Psychiatrie Charite Berlin Mitte umzusetzen.
Mit einem transdisziplinären Team arbeiten wir in der Brunnenstr. 188 in 10119 Berlin.
Weitere Informationen finden Sie unter der Projektbeschreibing visions for people.
Hier wird auch ein Blog eingerichtet, der über den aktuellen Stand der Ausarbeitung des Projektes Auskunft gibt.

Senses of detachment -Porspects for change

English follows German

Die globale Ausbreitung der durch das Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 hat zurzeit 185 Länder erfasst und zu einem Lockdown von mehr als der Hälfte der Weltbevölkerung geführt. Gesundheitssysteme brechen zusammen und Maßnahmen werden verhängt, die zu Auflösungserscheinungen in gesellschaftlichen, sozialen, politischen, ökonomischen und ökologischen Feldern führen und bis in unsere persönlichen Lebensbereiche reichen, wobei Länder und Menschengruppen in ungleicher Weise betroffen sind.

Im Kurs des SoSe 2020 werden wir die Anatomie und Morphologie des ungesicherten medizinischen Wissens und unsere sich kontinuierlich verändernden Lebensbedingungen gemeinsam untersuchen und post-pandemische Visionen erzeugen.

Als Startpunkt für einen künstlerischen und kreativen Umgang findet ihr eine Basis-Präsentation mit 3 Clustern, in die ihr je nach Bedarf und Interesse nutzen könnt.

Die Cluster sind:

1) Medizinisch-gesundheitliches Wissen und Vorgehen: Unsicherheiten und Fehlerquellen

2) gesellschaftliche, soziale, politische, ökonomische und ökologische Folge- und Auflösungserscheinungen

3) Visionen für gesellschaftliche Re- oder Neustrukturierungen nach der Pandemie

Ihr findet zahlreiche Links zu Videos, Podcasts, Texten, Animationen, usw. Ihr könnt euch alles anschauen und den besten Startpunkt für eure Arbeit finden.

https://prezi.com/p/rmesyjqpnaqy/?present=1

(Die Präsentation wird wöchentlich überschrieben, sodass wir zu Kursbeginn mit dem aktuellen Stand der Wissensproduktion und der Pandemie-Auswirkungen starten können. )

Für euren Beitrag könnt ihr alle Medien, Techniken und Genres nutzen beispielsweise Bilder, Poster, Texte, Interviews, Musik, Experimente, Umfragen, Petitionen, live art, Performances, Videos, Foto-Serien, Comics, Maskenbau, Hefeproduktion, Produkte, Projekte, Objekte, Kollaborationen, Aktivitäten, Interventionen in gesellschaftlichen oder künstlerischen Bereichen erarbeiten. Ihr könnt gern auch weitere Aspekte einführen, die in der Prezi noch nicht erfasst sind. Die Basis-Präsentation wird sich weiterentwickeln und durch eure Beiträge re- oder neustrukturiert werden. Das Resultat wird eine Präsentation aller Beiträge sein, die über Incom oder Prezi zugänglich ist.

Alles Material steht als Download zur Verfügung und kann offline nach eurem individuellen Zeitplan genutzt werden. Wir werden uns in online Gruppen-Sessions treffen, Cluster-spezifische Gruppen bilden und uns in individuellen online Gesprächen austauschen.

Ich freue mich darauf, euch und eure Ideen kennen zu lernen und bin mir sicher, dass wir super zusammenarbeiten können, auch wenn wir räumlich getrennt sind!

Bis bald, Tyyne Claudia Pollmann

Senses of detachment – Prospects for change
The global spread of Covid-19 caused by coronavirus has currently reached 185 countries and led to a lockdown of more than half of the world's population. Health care systems are collapsing, and measures are being imposed that lead to disintegrations in social, societal, political, economic and ecological fields, extending into our personal lives, with countries and groups of people affected in unequal ways.

In the SoSe 2020 we will look at the anatomy and morphology of the uncertain medical knowledge, our constantly changing living conditions and fathom prospects for change.

As a starting point for an artistic and creative approach you will find a basic presentation with clusters that you can use according to your interests.

The topics are:

1) Medical-health knowledge and procedures: uncertainties and sources of error

2) societal, social, political, economic and ecological impacts and disintegrations

3) Post-pandemic visions for social restructuring or structuring anew

The clusters contain links to videos, podcasts, texts, animations, etc. You can zoom in and find the best starting point for your work.

https://prezi.com/p/rmesyjqpnaqy/?present=1

(The presentation will be overwritten weekly so that we start with the current state of knowledge production and pandemic effects. )

You can choose all media, techniques and genres that suit your idea best, and create images, posters, texts, interviews, music, experiments, surveys, petitions, live art, performances, videos, photo series, cartoons, mask making, yeast production, products, projects, objects, collaborations, activities or interventions in social or artistic fields. You are also welcome to introduce aspects not yet included in the prezi. Your contributions will change and expand the basic presentation, which can be restructured or designed anew. The result will be presentation of all contributions, accessible in Incom and via Prezi.

All material is available for download and offline use, according to your own timing. We will work in joint group sessions, cluster-specific groups and individual online appointments.

I'm looking forward to getting to know you and your ideas and am sure we can work together, although being apart!

See you soon, Tyyne Claudia Pollmann

Vita

16-18 Konzeption und Leitung des Forschungsprojektes visions for people
13-16 leave a trace, trancelation Charité Cross Over Institut Berlin-Mitte

seit 12 Professur für Anatomie und Morphologie, KHB Berlin-Weißensee

09 -12 Drug Safety Scientist bei den Medical Services Parexel, Berlin
Hirnforschung (Apoplexie) und Antikörperforschung (aHUS)

06-08 stop counting, Kunst und Mathematik

04-05 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Bern, Schweiz
02 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

98 Preis des Deutschen Künstlerbundes (1. Platz)
95 1. Staatsexamen Medizin
93 Medizinstudium, klinischer Abschnitt
90 Meisterschülerin der UdK Berlin bei Prof. R. Horn
86-88 Studienaufenthalt London Goldsmith College
84 Kunststudium an der Hochschule der Künste Berlin
82 Physikum
80 Studium Medizin, Theaterwissenschaften, Philosophie und
Germanistik FU Berlin
79 Studium Medizin und Philosophie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf