Employment Vacancies

Im Rahmen des Verbundprojekts „Verwaltung#digital- Optimale Unterstützung für Studium und Lehre“ der drei Kunsthochschulen Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin und weißensee kunsthochschule berlin ist an der weißensee kunsthochschule berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende (1,0) Stelle befristet bis 31.12.2024 zu besetzen:

IT-Security Mitarbeiter_in „Verwaltung#digital“ (w/d/x/m)
E13 TV-L Berliner Hochschulen (Bewertungsvermutung)

Kennzahl: 6/2022

Gestalten Sie mit uns die digitale Zukunft der drei Künstlerischen Hochschulen Berlins! Die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin und die weißensee kunsthochschule berlin zeichnen sich durch eine exzellente künstlerische Ausbildung aus. Ziel des Verbund-Projektes Verwaltung#digital, gefördert im Rahmen der Qualitäts- und Innovationsoffensive der Berliner Hochschulen, ist es, die Verwaltungsprozesse im Verbund der drei ServiceCenter der künstlerischen Hochschulen effizient, zeitgemäß und nachhaltig zu digitalisieren und somit die Lehre und das Studium an den Hochschulen optimal zu unterstützen.


Ihre Aufgaben:

  • Grundlagen schaffen für die Implementierung eines vollständigen IT Sicherheitskonzepts, dies beinhaltet: Aufbau IT Verfahrensdatenbank, Aktualisierung der IT Sicherheitsleitlinien und Schulung der Beschäftigten
  • Unterstützung bei der Bereitstellung der Infrastruktur für das ServiceCenter Haushalt und das ServiceCenter Personal: u.a. verschlüsselte Emails und digitale Signaturen
  • Schaffung der Grundlagen für ein Identity-Management: Prozesse und Berechtigungskonzepte entwickeln
  • Unterstützung des Gesamtprojekts Verwaltung#digital

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes, zum Aufgabengebiet passendes Hochschulstudium oder gleichwertige Erfahrungen und Kenntnisse sowie mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung in diesem oder einem gleichwertigen Aufgabenbereich
  • Vertiefte Kenntnisse der IT-Sicherheit sowie mehrjährige Erfahrung im IT-Umfeld, möglichst zur IT-Sicherheit (insbesondere Designen und Implementierungen von Sicherheitsarchitekturen)
  • Affinität zum IT-Prozess- bzw. Projektmanagement sowie zum Datenschutz
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft an allen drei Hochschulstandorten zu arbeiten

 

Wünschenswert und von Vorteil:

  • Liebe zur IT-Welt, Teamgeist und vor allem Freude am Designen und Implementieren von Sicherheitsarchitekturen
  • ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen und analytischen Arbeiten
  • Kenntnisse von Arbeitsprozessen an Hochschulen sind wünschenswert
  • Gute Auffassungsgabe und Eigeninitiative, selbstständige, verantwortungsvolle und genaue Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit
  • Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit im spannenden und dynamischen Umfeld künstlerischer Hochschulen mit Zugang zu vielfältigen künstlerischen Veranstaltungen
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre und Teamarbeit inmitten eines schönen grünen Campus
  • eine Arbeit im Gemeinwohlinteresse mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes
  • Fortbildungsangebote, zusätzliche attraktive Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch geregelte, aber flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub pro Jahr, zusätzlich frei am 24.12. und 31.12.

 

Die weißensee kunsthochschule berlin bekennt sich zu einem chancengerechten und diskriminierungsarmen Lehr- und Arbeitsumfeld und wirkt auf den Abbau struktureller Barrieren hin (wie z.B. physische, sprachliche, rassistische, genderspezifische, altersbedingte, heteronormative und weitere). Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensweisen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und/oder People of Color sind ausdrücklich erwünscht. Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte ggfs. Nachweis beifügen).

Eine Erhöhung des Frauenanteils durch die Einstellung und Förderung von Frauen insbesondere in Leitungspositionen und in Bereichen, in denen diese unterrepräsentiert sind, wird angestrebt, unter besonderer Berücksichtigung des Gender-Mainstreaming.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir und bitten hiervon abzusehen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 28.08.2022 unter Angabe der Kennzahl per Email als ein PDF-Dokument (max. 12 MB) an: it-verwaltungdigital@kh-berlin.de

Die Vorstellungsgespräche finden am 02.09.2022 statt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Bernhardt-Schulz unter fachgebietsverwaltung1@kh-berlin.de oder 030 47705-213 gerne zur Verfügung.

 


§ 100 Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professor_innen