Course Offerings

Agata Kycia

BA/MA Textile- and Surface Design

Seminar

Self-Shaping Textiles

Textile Strukturen wurden in der Architektur verwendet, seitdem die Menschheit anfing zu bauen.
Bereits Nomadenstämme verwendeten Stoffe um Schutzräume zu bauen, wobei sie ihre Zugfestigkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit ausnutzten.

Die gleichen Eigenschaften, die vor einigen Jahren zur ersten Verwendung von Stoffen führten, haben heute Textilien an die Spitze der Innovation gebracht. Die Suche nach leichten Materialien mit hoher Zugfestigkeit und geringem CO2-Fußabdruck trug zu den immensen Entwicklungen in der Textilindustrie bei. Neue Fertigungstechnologien definieren den Produktionsprozess neu und die Entwicklung hochentwickelter Verbundwerkstoffe erweitert den Bereich potenzieller zukünftiger Anwendungen.
In den letzten Jahren hat sich die additive Fertigung zu einer der am schnellsten fortschreitenden Technologien entwickelt, die die Möglichkeiten der Herstellung von physikalischen Objekten ständig erweitert.

In dem Kurs Self-Shaping Textiles werden wir die Potenziale der 3D-Drucktechnologie in Kombination mit Textilien erkunden. Wir werden die Aspekte wie Leistungsfähigkeit, Modularität und Skalierbarkeit sowie mögliche Anwendungen textiler Strukturen im architektonischen Kontext untersuchen. Die Designmethodik nutzt die Elastizität der Stoffe und ihre selbst-formenden Eigenschaften.
Zu Beginn werden bestehende effiziente und leichte Systeme analysiert, um sie als textile Strukturen neu zu interpretieren. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von intelligenten und effizienten Textilien, die die Schnittstelle zwischen Weichheit und Festigkeit adressieren. 3D Druck bietet die Möglichkeit Versteifungselementen und Verbindungsdetails zu integrieren.
Das Ziel des Kurses ist es, auf Materialstudien und Prototyping basierend ein textiles Verschattungselement prototypisch im Maßstab 1:1 zu konstruieren und an der kunsthochschule weißensee zu präsentieren.
Der Kurs wird durchgeführt in Kooperation mit dem Forschungsvorhaben ‚Textile Prototyping Lab’, in dessen Rahmen ein 3D Druck Workshop im Fab Lab Berlin und eine verbindliche Exkursion nach Chemnitz stattfinden. Dort kann am Sächsischen Textilforschungsinstitut Chemnitz e.V. (STFI) der Prototyp großformatig in 3D Druck umgesetzt werden.

Für die Teilnahme an dem Kurs sind Rhino-Kentnisse erforderlich.

Sommersemester 2018

Time: 10.00 h

Start : 23.05.18

End : 27.06.18

Location : n.n.


Compulsory : Wahlpflicht

Precondition : Für die Teilnahme an dem Kurs sind Rhino-Kentnisse erforderlich.

Number of participants : 0 (0)

Credit Points : 2