Course Offerings

Prof. Dr. Gabriele Werner

Theory and History

Seminar

Feminismus Sexismus Diskriminierung

Feminismus, Sexismus und Diskriminierung

Dienstags, wöchentlich 9.30h bis 11.00h Mart Stam Raum

Beginn: 22.10.19

Moodle-Code: Fem1n1smus

Seminarankündigung Variante 1: Demokratie ist weiblich
Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) singt davon, dass Demokratie weiblich sei – und meint vermutlich nicht, dass Frauen* demokratischer sind, sondern das Demokratie im Prinzip das Gegenmittel gegen neuerdings so genannte toxische Männlichkeit ist. Dass auch Frauen* in diesem Sinne giftig sein können, zeigen Wahlen, bei denen sich Frauen* gegen ihre eigene Interessen mit sexistischen Männern* verbünden, wenn es um rassistisch begründete Positionen und weiße Vorherrschaft geht

Seminarankündigung Variante 2: weißer Feminismus, Schwarzer Feminismus
Mit Beginn der 2. Frauenbewegung, Ende der 1970er Jahren, kannte der Feminismus nur das Kollektivsubjekt „Frau“. Seither ist die politische Debatte diverser und damit komplizierter geworden. Intersektionaler – oder besser: interdependenter – Feminismus relativiert diese Vereinheitlichung und stellt Genderkonstruktionen, ebenso wie Klassen bezogene Herkunft, ethnifizierte, wie auch migrantisch positionierte Identitäten als gleichwertige für politische Handlungsmöglichkeiten nebeneinander. Feministisch zu sein wird zu einer Haltung gegen jede Form der Marginalisierung und im Kampf gegen Mehrfachdiskriminierung.

Seminarankündigung Variante 3: Hochschultag
Am 15. November veranstaltet die Hochschule, nun schon zum fünften Mal in Folge, einen Hochschultag, in dessen Zentrum die Sensibilisierung für antidiskriminatorisches Sprechen und Handeln in der Lehre und im alltäglichen Miteinander steht. Anlässlich des Hochschultags beschäftigt sich das Seminar mit (nicht nur Frauen* bezogenen) Sexismus und Diskriminierung und stellt feministische Positionen zur Bekämpfung von Ungleichheit zur Diskussion.

22.10. Einführung
29.10. Wegbereiter_innen der Gender und Queer Studies (Ute Klein, Eddi Steinfeld-Mehrtens (Hg.)

05.11. Carolin Emcke – Ja heißt ja und...Ein Monolog, Frankfurt/M 2019

12.11. Fett und Blutig – Periodshaming und Body Positivity, Roxane Gay; Aylin Basaran, u.a.: Sexualität und Widerstand. Internationale Filmkulturen; Lizzo: https://www.youtube.com/watch?v=Uo0RK_olDb4

15.11. Hochschultag

19.11.Vorbereitung 21.11. „Playlist“, Lena Gorelik:Über Sexismus, Rassismus und die Freiheit der Kunst; Saba-Nur Cheema, Meron Mendel: Antiracism sells: Gedächtnisprotokoll einer leidvollen Theatererfahrung

21.11., 17.00h Pretty when you cry (Aula)

26.11., 14.00h – 17.00h Volksbühne, Einführung in „Final Fantasy“ und 1. Durchlauf

03.12. Kritik am Kollektivsubjekt Frau (Ilse Lenz) – Intersektionaltät Reni Eddo-Lodge: Die Feminismusfrage

10.12. 20.00h Volksbühne „Final Fantasy“ Hauptprobe 2

17.12. Frauen, die SUV fahren … und Rammstein hören, Werbung von BCG; Jessa Crispin: Wie es dazu kam, dass der Feminismus dem Patriarchat die Arbeit abnahm; Selbstermächtigung ein anderes Wort für Narzismus) Femonationalismus

07.01. Antirassistischer Feminismus/#MeToo vor Hollywood (Masiyaleti Mbewe, Natasha A. Kelly, Schwarzer Feminismus. Grundlagentexte; Autor*innenkollektiv FE.In: Fazit)

13.01. Klassismus : Annie Ernaux: Der Platz (mit Édouard Louis, Wer hat meinen Vater umgebracht; Carina Altreiter, Woher man kommt, wohin man geht. Über die Zugkraft der Klassenherkunft am Beispiel junger IndustriearbeiterInnen)

20.01. Victoria's Secret will keine Trans*Modells – LGBTIQ; Sexistische Werbung (VW, Philadelphia) bell hooks;:Brennt Paris und Heiße Mösen zu verkaufen?; Félix Germain und Silyane Larcher (Hg.): Black French Women and the Struggle for Equality 1848-2016

28.01. Lizzy Borden: Born in Flames

Ausstellungsbesuche: Kampf um Sichtbarkeit (Alte Nationalgalerie); Connecting Afro Futures (Kunstgewerbemuseum am Kulturforum); Neither Black/Red//Yellow Nor Woman (Times Art Center Berlin)

Winter Semester 2019/2020

Foundation Course

1. study-segment

Weekday : Dienstags

Cycle : wöchentlich

Time: 09.30 h – 11.00 h

Start : 22.10.19

End : 28.01.20

Location : Mart Stam Raum, G1.01


Compulsory : Wahlpflicht

Precondition : Keine

Registration : In der ersten Sitzung, 22.10. oder über Moodle-Code: Fem1n1smus

Examination Type : mdl. Referat und schriftliche Hausarbeit

Number of participants : 0 (0)

Hours/week : 2

Hours : 32

Credit Points : 2