Course Offerings

Prof. Dr. Gabriele Werner

Theory and History Studentisches Frauenreferat , Frauenbeauftragte , Frauenbeirat

Projektseminar

What part of "no" don´t you understand?

Donnerstags 17-20 Uhr, 14-tägig

Das Thema des Seminars ist sexualisierte Gewalt und Belästigung in der Hochschule und im Alltag.

Mögliche Ziele des Seminars sind einerseits Plakate zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz (die Hochschule und, durch die Kooperation mit der Charité, das Krankenhaus) zu entwerfen, andererseits Entwürfe für eine Broschüre für die weißensee kunsthochschule berlin zu entwickeln, mit der über das Thema sexuelle Belästigung / sexualisierte Gewalt aufgeklärt und über Hilfen/Beratungsstellen und Handlungsmöglichkeiten informiert werden soll. Die Texte für diese Broschüre sollen von den Teilnehmer_innen des Seminars selbst erstellt werden.
Das Seminar soll die Möglichkeit bieten, sich über das Thema zu informieren, über das Thema zu diskutieren und diverse Gestaltungsideen in einem kollaborativen Austausch zu entwickeln, dabei sollen die Teilnehmer_innen sich einen gemeinschaftliche Arbeitsauftrag geben, so dass Diskussionen nicht allgemein, sondern ergebnisorientiert verlaufen, um diese konkreter werden zu lassen. 

Wir wollen uns vor allem mit folgenden Komponenten beschäftigen:
- Begriffsdefinition(en) zu sexualisierter Gewalt/Belästigung
- (eigene) Erfahrungen damit an der Hochschule und im Alltag
- Gespräche mit Menschen von Beratungsinstitutionen in Berlin
- Thematisierung/Kontextualisierung der Hochschule als Arbeitsort
- "aktivistische" Beschäftigung  mit dem Thema z.B. durch das Entwerfen von Plakaten (die im Rahmen einer Ausstellung gezeigt werden sollen), dem Erstellen einer Broschüre für die Hochschule und anderen (performativen) Widerstandsstrategien, sowie Textproduktion (selbstreferentielles Schreiben)

Die Formen der Ausarbeitung werden also verschieden sein.
Als Leistungsnachweis dient die Teilnahme am theoretischen Teil des Seminars, sowie die Umsetzung einer gestalterischen Idee, auch Gruppenarbeiten sind möglich.

Das Seminar wird gemeinsam von Lara Ledwa (Tutorin für feministische Kunstgeschichte/n), Prof.in Dr.in Gabriele Werner und Lara Smirek (studentische Hilfskraft der Frauen*beauftragten) angeboten.
Prof.or Wim Westerveldt aus der Visuellen Kommunikation bietet parallel zum Seminar einen Plakatworkshop an einem Wochenende im Mai (Donnerstag-Samstag, genauer Termin noch offen) an.

Es besteht darüber hinaus eine Kooperation mit Dr.in med. Sabine Oertelt-Prigione von der Charité Berlin (Institut für Geschlechterforschung in der Medizin / http://gender.charite.de/institut/). Die während des Seminars entstandenen Arbeiten werden bei einer Veranstaltung der Charité zu Grenzüberschreitung und sexueller Belästigung (Ende Juni), sowie zum Rundgang an der Hochschule (Juli) ausgestellt.

Das Projektseminar ist für Student_innen aller Semester und Fachgebiete offen.

Begleitend zum Seminar gibt es einen kostenlosen Reader mit Texten, der bei der ersten Sitzung am 14.04.2016 verteilt wird. Welche Texte daraus im Seminar besprochen werden, wird gemeinsam entschieden.

Termine und Inhalte der Sitzungen

1. Donnerstag, 14.04.2016, 17-20 Uhr, Beginn+Gäste (Dörte Gregorschewski, Netzwerk behinderter Frauen e.V.)

2. Donnerstag, 28.04.2016, 17-20 Uhr, Gäste (N.N.)

3. Donnerstag, 12.05.2016, 17-20 Uhr, Hochschule als Arbeitsort+Machtstrukturen

******Sonntag, 22.05.2016, 12.00, Schaubühne, 2,50 Euro (VVK)

http://www.schaubuehne.de/de/produktionen/streitraum.html/ID_Vorstellung=1813

Streitraum: Wann ist ein ›Nein‹ ein ›Nein‹ oder: Das Sexualstrafrecht vor und nach Köln
Carolin Emcke im Gespräch mit Christina Clemm (Rechtsanwältin), Kübra Gümüsay (Journalistin/Netz-Aktivistin #SchauHin und #Ausnahmslos), Jürgen Thiele (Leiter des Dezernates für Sexualdelikte im Landeskriminalamt Berlin) *****

4. Donnerstag, 26.05.2016, 17-20 Uhr, mögliche (performative) Widerstandsstrategien im Innen- und Außenraum, Solidarität/Empowerment

5. Donnerstag, 09.06.2016, 17-20 Uhr, Beschäftigung mit sexueller Gewalt/Belästigung anhand von Beispielen aktueller oder historischer künstlerischer Positionen

6. Donnerstag, 23.06.2016, 17-20 Uhr, Kachelmann / Köln / Disclosure - Filmscreening und Gespräch zum "Mainstream-Umgang" mit sexualisierter Gewalt (weitere Diskussionspunkte evtl.: Definitionsmacht und male privilege)

7. Donnerstag, 07.07.2016, 17-20 Uhr, Nachbesprechung+Evaluation  (Gast: Frauen*beauftragte Dr.in Nasrin Bassiri)

Sommersemester 2016

Foundation Course

all studies

1. and 2. study-segment

Weekday : Donnerstag

Cycle : 14-tägig

Start : 14.04.16

End : 07.07.16

Location : Professorenmensa, D0.07


Compulsory : Wahlpflicht

Registration : im Seminar, 1. Sitzung

Examination Type : nach Absprache

Number of participants : 100 (0)

Hours/week : 2

Credit Points : 2