Course Offerings

Prof. Dr. Gabriele Werner

Theory and History

Seminar

Frauenkunst / Schwulenkunst / Machokunst....

Schubladen sind einfach zu füllen, Vor-Urteile und Pauschalisierungen sind leichtgewichtige Werkzeuge, um sich komplexe Lebenswelten gefügig zu machen. Wie aber kommt man* zu einer eigenen Position, wie entwickelt man* Beurteilungskriterien, ohne Vereinfachungen, ohne Vereinseitigungen, vielleicht ja aber mit dem Ziel, Partei zu ergreifen, Solidarität zu üben?
In der Auseinandersetzung mit künstlerischen Positionen soll es in dem Seminar darum gehen, einerseits eine kritische Position gegenüber den Textproduktionen rund um die jeweiligen Künstler*innen zu entwickeln und andererseits in Gruppen darüber zu diskutieren, welche anderen Fragen und welches Wissen für mögliche andere Lesarten benötigt werden. Theorien zur Intersektionalität und zur Interdependenz sowie Queerness sollen dabei mit berücksichtigt werden.

25.10.: Einführung: Eileen Gray / Le Corbusier, Jackson Pollock, Elke Krystufek

1.11.: Gesa Lindemann
8.11.: Audre Lordes
15.11.: Intersektionalität
22.11.: Interdependenz / Queerness

1.Block: 29.11. - 13.12.
Kara Walker
Takashi Murakami
David Wojnarowicz

2. Block: 3.1. - 17.1.
AIR
Ai Wei Wei
Eduardo Hernández Santos /Reinaldo Arenas

3.Block: 24.1. - 7.2.
Nicole Eisenman
Christoph Schlingensief
Glenn Ligon

14.2. Resümee

moodle passwort: Mach00

Wintersemester 2016/2017

Foundation Course

1. study-segment

Weekday : Dienstags

Cycle : wöchentlich

Time: 11.30 h ? 13.00 h

Start : 25.10.16

End : 14.02.17

Location : Mart Stam Raum, G1.01


Compulsory : Wahlpflicht

Precondition : keine

Registration : In der ersten Sitzung oder online im Moodlekurs

Examination Type : mdl. Referat / schriftliche Hausarbeit

Number of participants : 0 (0)

Hours/week : 2

Hours : 32

Module : Theorien visueller Kulturen

Credit Points : 2