Course Offerings

Prof. Dr. Zane Berzina

BIO-INSPIRED

„Wussten Sie, dass die gesamte Technologie auf der Erde (Smartphones, Häuser, Windräder, Autobahnen) inzwischen mehr wiegt als die gesamte Biologie (Pflanzen, Tiere, Pilze, Bakterien)? Interessante Tatsache? Beunruhigende Neuigkeit? Eine neue Perspektive.“ Das sagt Koert van Mensvoort, Creative Director des Next Nature Networks, in der Einleitung des Next Nature Magazine. Es unterstreicht: Technologie ist heute in fast jeden Aspekt unseres Lebens integriert und verändert unseren Planeten permanent.

Gleichzeitig sind wir uns alle der positiven Rolle bewusst, die Pflanzen und Wälder bei der Absorption von CO2-Emissionen spielen. Der Reichtum von Flora und Fauna war immer schon die Lebensgrundlage der Menschen und konnte die neugierigsten Geister mit seinen Funktionsweisen in Erstaunen versetzen. Durch die Evolution hat die Natur ihre Systeme und Strategien über die Jahrhunderte immer weiter optimiert. Daher dient die natürliche Welt seit jeher und bis heute als unerschöpfliche Inspirationsquelle und Referenz auch für die Gestaltung der menschlichen Umwelt und als Vorbild für Kunst, Design, Architektur und Technologie.

In diesem Projekt werden wir die Biologie als Ausgangspunkt für individuelle Designentwicklungen erforschen und unsere komplexe Beziehung zur Natur untersuchen, wobei wir die Zukunft unserer Gesellschaft in ein Verhältnis zu unserer natürlichen Welt setzen wollen. Im Kontext des Textil- und Flächendesigns werden wir Funktionsweisen und Prinzipien der Natur analysieren, um daraus unsere praktische Arbeit zu entwickeln. Strategien und Mechanismen, die wir in der natürlichen Welt beobachten, sollen als Grundlage und Inspiration dienen, um neue Materialien, Oberflächen, Prozesse und/oder Objekte zu entwickeln.

Im Verlauf des gesamten Projekts finden gleichzeitig Workshops zum Zeichnen und Mark-Making, zum Fein-Tuning des Konzepts und zur Fotografie statt. Es wird erwartet, dass Ihr sowohl Primär- als auch Sekundärforschung zu dem gewählten Thema betreibt und Euch mit Techniken und Materialien auseinandersetzt. Ihr werdet Eure Entwürfe über Stichproben, Bild-/Oberflächenuntersuchungen und persönliche Design-Erzählungen entwickeln und die Zwischenergebnisse regelmäßig für ein Feedback präsentieren. Zusammen mit den Entwürfen entwickelt Ihr ein schriftliches Konzept, das als wichtiges Element in die abschließende Projektdokumentation eingeht.

Für die Inszenierung und Fotografie Eurer Projekte werden wir mit Studierenden der Neuen Schule für Fotografie zusammenarbeiten.

Zur Bewertung des Projekts müssen die folgenden Punkte erfüllt werden:

- Designentwurf/-umsetzung
- Schriftliches Konzept
- Arbeitsjournal
- Theoretische Forschungsunterlagen (Kontext)
- Praktische Forschungsunterlagen - Tests, Experimente, Materialproben, technische Versuche
- Projektdokumentation
- Zwischen- und Abschlusspräsentation des Projekts

Die notwendige Unterstützung bei der Entwicklung des Designkonzepts und der künstlerischen Gestaltung, den Methoden der Kontext- und Designforschung, der Entwicklung des schriftlichen Konzepts, der Struktur und des Designs der Dokumentation sowie bei der Vermittlung des Fachwissens für die praktischen Experimente in den Werkstätten wird durch ein Angebot von Gruppen- und Einzeltutorien bereitgestellt.

Dozent*innen: Prof. Dr. Zane Berzina, Paula van Brummelen, Julia Danckwerth, Essi Johanna Glomb, Andreas Kallfelz, Julia Marquardt, Christian Frank Müller, Karina Wirth

ENGLISH:

“Did you know that all technology on Earth (smartphones, houses, windmills, highways) now outweighs all biology (plants, animals, fungi, bacteria)? Interesting fact? Disturbing news? A new perspective.” This is what Koert van Mensvoort, Creative Director of the Next Nature Network states in the Next Nature Magazine introduction. Technology is now integrated into nearly every aspect of our lives and is permanently changing our planet.

At the same time we are all aware of the positive role that plants and forests play in absorbing CO2 emissions. The richness of flora and fauna has always sustained the humans and amazed the most curios minds about it‘s workings. Through evolution Nature has been constantly optimizing its systems and strategies for many centuries. Therefore, historically and until nowadays, natural world serves as an unlimited source of inspiration and reference in the design of the human environments, serving as a model for art, design, architecture and technology.

In this project we shall be exploring the biology as our starting point for individual design directions and will investigate our complex relationship with nature, imagining our societies futures in relation to our natural world. Within the context of textile and surface design we will study natures workings and principles to develop our practical work. We will investigate strategies and mechanisms observed within natural world in order to develop new materials, surfaces, processes, and/or objects.

Throughout the project there are workshops in drawing and mark-making, concept fine-tuning and photography. You will be expected to carry out both primary and secondary research into your chosen subject along with research into techniques and materials. You will develop designs through sampling, image/surface exploration, personal design narrative development and present outcomes for assessment. Along with your design work you are expected to develop a written concept to be included in your final project documentation.
For staging and photography of your projects we will work together with the students from the Neuen Schule für Fotografie.

For the assessment of the BIO-INSPIRED project the following aspects have to be fulfilled:
- Design artwork
- Written concept
- Log book
- Theoretical research files (context)
- Practical research files – tests, experiments, material samples, technical trials
- Project documentation
- Interim and final project presentation
The necessary support for the design concept and artwork development, contextual and design research methods, written concept development, documentation layout structure and design as well as expertise from tutors and technicians for practical experiments in the workshops will be provided through a group and one-to-one tutorial system.

Tutors: Prof. Dr. Zane Berzina, Paula van Brummelen, Julia Danckwerth, Essi Johanna Glomb, Andreas Kallfelz, Julia Marquardt, Christian Frank Müller, Karina Wirth

Winter Semester 2021/2022

1. and 2. study-segment

Location : Textil, A2.05


Compulsory : Wahlpflicht

Number of participants : 0 (0)

Hours/week : 18

Credit Points : 18