Course Offerings

Prof. Stefan Koppelkamm

BA/MA Visual Communication

Mein Haus / My house

Das Haus, die Wohnung, das Zimmer gehören zu den Grundbedingungen unserer Existenz. Unsere Wohnung ist der Rückzugsort, an den wir immer wieder zurückkehren – am Abend nach der Uni oder nach einer Reise. Sie bietet uns Schutz vor Regen und Kälte und grenzt unsere private Existenz gegenüber unserer sozialen Umwelt ab. Ohne Wohnung sind wir obdachlos, falls wir es uns nicht leisten können, wie Udo Lindenberg dauerhaft im Hotel zu leben.

Neben, über, unter uns leben Andere, die wir mehr oder weniger gut kennen. Vor uns haben Menschen in unserer Wohnung gewohnt, von denen wir nur selten etwas wissen. Jedes Haus wird so über die Jahre zu einem imaginären Speicher menschlicher Biografien, jede Wohnung erzählt etwas über ihre aktuellen Bewohner und spiegelt ihren sozialen Status.

Das klassische Berliner Mietshaus bot in seiner Hierarchie der Stockwerke und der Abfolge vom Vorderhaus zum dritten oder vierten Hinterhaus einen Querschnitt durch alle Schichten der Gesellschaft. Diese Mischung innerhalb eines Hauses wird immer seltener, sie weicht allmählich einer sozialen Segregation nach Stadtteilen. Eine wachsende Nachfrage auf dem Mietermarkt, die zunehmende Verwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen, die Zweckentfremdung in Ferienwohnungen und die Nachfrage nach dem Zweitwohnsitz in Berlin haben in den letzten Jahren zu einem dramatischen Anstieg von Immobilienpreisen und Mieten und auch zu Protesten der Betroffenen (Lärmdemos am Kottbusser Tor) geführt.

Aufgabe: Vom eigenen Haus, der eigenen Erfahrung ausgehend, definieren Sie ein Thema, das sich auf existentielle, persönliche, gesellschaftliche, ökonomische oder architektonische Aspekte des Wohnens bezieht.

Stichworte: Das Haus in dem ich wohne: Geschichte, Bewohner, Eigentümer, Einrichtung, Interieurs / Traumhaus / IKEA / Wohnung meiner Kindheit / Wie will ich wohnen? / Behausung, Notunterkunft, Leben in Ruinen, Flüchtlingslager, Asylantenheim, Gefängnis / Haus der Zukunft /Wohnungssuche / Wohngemeinschaft, Seniorenheim, Studentenheim / Wohnungssuche / Mieterhöhung / Erinnerung / »A place for your stuff« (George Carlin)

Ebenen: Historisch, biografisch, ökonomisch, architektonisch...

Medium: Alle Einzelbeiträge – ob gezeichnet, animiert, fotografiert oder gefilmt – werden in digitaler, zeitbasierter Form in ein Ganzes überführt: Auf einer Webseite kann der Betrachter Reihenfolge und Auswahl bestimmen. Die Gestaltung des »Hauses«, das alle Einzelbeiträge enthält, ist Teil der Aufgabe. Ergänzend ist auch eine Präsentation als Ausstellung denkbar.

Weitere Informationen: PDF

Winter Semester 2013 / 2014

Start : 21.10.13

End : 11.02.14

Location : n.n.


Compulsory : Wahlpflicht

Number of participants : 0 (3)

Hours/week : 12

Hours : 180

Module : Entwurfsprojekt I bzw. II

Modulesegments : Entwurfsprojekt I bzw. II und Medienbezogene Begleitung zum Entwurfsprojekt

Credit Points : 15