Prof. Christiane Sauer


Material und Entwurf im angewandten Kontext

Gestaltung - das Kreieren eines Objektes, einer Fläche oder eines Raumes - ist unmittelbar mit seiner Materialität verbunden. Jedes Material verfügt über spezifische Eigenschaften, die die Möglichkeiten seiner Verarbeitung und Anwendung beeinflussen. Tradierte Einsatzmuster zu hinterfragen und die Gebrauchsanweisung für den Umgang mit Material neu zu denken, ist der Ansatzpunkt für die Entwicklung innovativer Materialkonzepte für Oberflächen. Textil spielt hierbei eine zentrale Rolle. Es ist kein "Material" im Sinne von Materie, vielmehr ein Spektrum von Fügungsarten für ganz unterschiedliche Komponenten, die im Verbund neue funktionale oder konstruktive Eigenschaften entwickeln können.

Vita

Prof. Dipl.-Ing. Christiane Sauer ist Architektin und Professorin für Material und Entwurf. Ihr Fokus liegt auf innovativen Einsatzmöglichkeiten von Material im architektonisch-räumlichen Kontext. Auf diesem Gebiet ist sie in Forschung, Lehre und Praxis tätig und vereint Gestaltung und Technologie zu zukunftsweisenden und nachhaltigen Materialkonzepten im Bereich textiler Strukturen, aktiver Materialien und funktionaler Oberflächen.

Seit 2013 ist sie Professorin für Material und Entwurf im räumlichen Kontext an der weißensee kunsthochschule berlin. Sie leitet gemeinsam mit Prof. Dr. Zane Berzina den Forschungsbereich DXM - Design und Experimentelle Materialforschung www.dxm-berlin.de, und forscht im Rahmen des Innovationsnetzwerks "smart3-materials solutions growth". Sie ist Principal Investigator und Vorstandsmitglied des Exzellenzclusters „Matters of Activity. Image Space Material“ der Humboldt Universität zu Berlin.

2012 war sie Gastprofessorin für Industriedesign an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle, 2010/2011 hatte sie die "Hans and Roger Strauch" Stiftungsprofessur für „Sustainability“ an der Cornell University, Ithaca / New York inne. 2001 – 2008 war sie wissenschaftl. Mitarbeiterin am Lehrstuhl Entwerfen und Baukonstruktion an der Universität der Künste Berlin.

2001 gründete sie Formade - Büro für Architektur und Material, 2009 LülingSauerArchitekten. Zuvor war sie für internationale Büros wie z.B. OMA / Rem Koolhaas Rotterdam, David Chipperfield Berlin oder FACE Design NYC tätig. Sie ist Mitglied des BDA und der Architektenkammer Berlin.

Als Gastdozentin, Beraterin, Moderatorin und Autorin , sowie für Vorträge und Workshops ist sie regelmässig national und international tätig, z.B. für SCI-Arc Los Angeles, Pratt Institute NYC, Norteastern University Boston, DETAIL research, Forschungsinitiative Zukunft Bau. Seit 2006 ist sie Autorin der Serie „Neue Materialien“ bzw. „Raum und Material“ in md design magazine. 2010 erschien ihr Materialkompendium in Buchform „Made Of .. Neue Materialien für Architektur und Design", Gestalten Verlag, 2010.