Lehrangebote

Dr. Axel Roch

Theorie und Geschichte

Lehrauftrag Theorie Geschichte Seminar

Mediale Poetologien

Das Seminar beschäftigt sich theoretisch und praktisch mit möglichen Formen des Poetischen mit und durch technische Medien. Wir wollen lernen und wissen, was Poesie ist bzw. sein kann, für uns, für praktische Künste und Prozesse des Entwurfs. Wir beschäftigen uns mit mehr oder weniger bestimmbaren Formen des Poetischen und deren mögliche Verwendung und Anwendung in künstlerischen oder entwurfsorientierten Prozessen. Strukturale Poetologien gibt es viele - in neuen wie alten Medien -, deren Formen zu erarbeiten, zu veranschaulichen, auch zu bestimmen, ist das Anliegen des Seminars: Vagueheit, Unsicherheit, Unentscheidbarkeit, Unschärfe, Multistabilität, Instabilität, Mehrdeutigkeit, Katastrophen und so viele mehr... Zur konstituierenden Sitzung wird eine ausführliche Literaturliste verteilt und erläutert, für jede und jeden sind einfache und schwierige Texte dabei.

Sommersemester 2016

alle Studiengänge

Wochentag(e) : Donnerstags (1.Sitzung aber am Freitag)

Turnus : Wöchentlich

Zeit: 10.00 h ? 12.00 h

Beginn : 15.04.16

Ende : 15.07.16

Ort : Hörsaal, C1.05


Voraussetzung : keine

Anmeldung : 1. Sitzung am Freitag, 15.4.2015 10-12Uhr Hörsaal C 1.05
Dann immer Donnerstags.

Prüfungsform : Hausarbeit, Referat, Projekt

Teilnehmerzahl : 15 (0)

Wochenstunden : 2

Gesamtstunden : 28