Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


 

Beschäftigte_r Drittmitteladministration

An der weißensee kunsthochschule berlin ist ab 01.01.2020 folgende Stelle zu besetzen

Beschäftigte_r Drittmitteladministration
- Entgeltgruppe 9 TV-L Berliner Hochschulen (Bewertungsvermutung) -

Kennzahl: 13/2019

Die Kunsthochschule hat in den letzten Jahren ihr Drittmittelaufkommen mehr als verdoppelt. An der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Gestaltung gibt es vielfältige Forschungs- und Innovationsprojekte sowie Kooperationsprojekte in der Lehre, die aus Mitteln von EU, Bund, Land, DFG, Stiftungen und Unternehmen ermöglicht werden. Für die Drittmitteladministration ist eine Stelle zu besetzen, die aus zwei Teilen besteht. Eine Besetzung der beiden halben Stellen durch eine oder zwei Personen ist möglich.


  1. 50% Stellenanteil unbefristet für Drittmitteladministration und Drittmittelcontrolling

  2. 50% Stellenanteil befristet bis 31.12.2021 für Verwaltungssachbearbeitung für befristet geförderte Drittmittelprojekte


Arbeitsgebiet:

Für beide Stellenanteile sind Sie Ansprechpartner_in für die Projektleiter_innen und Mitarbeiter_innen in Drittmittelprojekten für alle administrativen Fragen.

  1. 50% Mitarbeit Drittmitteladministration und -controlling: Für sämtliche Drittmittelprojekte der Kunsthochschule Mittelabrufe, Mittelbewirtschaftung, Beschaffungen, Erstellung und Prüfung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen, Vorbereitung und Betreuung von Prüfungen und Begutachtungen, Berichtswesen für Drittmittel, Vertretung der Drittmittelbeauftragten.

  2. 50% Verwaltungssachbearbeitung für überwiegend vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderte Drittmittelprojekte: Erstellung von Honorar-, Werk- und Lehraufträgen, Annahme und Prüfung der Beschaffungsanträge, Rechnungsbearbeitung, Organisation von Personal-Auswahlverfahren und Betreuung der Auswahlkommissionen, Sachbearbeitung für die Einstellung von Beschäftigten.

     


Wir wünschen uns:

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für den mittleren, nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare, dem Aufgabengebiet entsprechende Berufsausbildung oder relevante berufliche Erfahrungen. Kenntnisse in der Finanzadministration und Verwaltungspraxis im Hochschulbereich und in der Administration von Drittmitteln. Gute Kenntnisse in MS- bzw. Libre Office Programmen, gutes Organisationsvermögen. Selbständigkeit, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Belastbarkeit setzen wir voraus. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Beschäftigungs-, Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen.


Wir bieten Ihnen ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem spannenden Umfeld an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Gestaltung in einem kollegialen und engagierten Team. Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 30.06.2019 unter Angabe der Kennzahl

per Email in einem PDF (max. 10 MB)

an drittmittel@khb.in-berlin.de.


Bitte geben Sie im Anschreiben an, auf welche Stellenanteile Sie sich bewerben.


Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden.

 

Bewerbungsschluss Sonntag, 30.06.2019

 


 

Studentische Tutor*innenstelle

Das Fachgebiet Theorie & Geschichte schreibt eine studentische Tutor*innenstelle für ein Tutorium »Theorie« aus. In dem Tutorium sollen Theoriekenntnisse und -verständnisse von Studierenden an Studierende weiter gegeben werden. Die Lehre beginnt im WS 2019/20, umfasst 20 Stunden monatlich und wird mit 16,00 € (brutto) pro Stunde vergütet.  Die Bewerber*innen sollten ein viersemestriges Grundstudium in einem geistes- oder kulturwissenschaftlichen Fach abgeschlossen haben und das theoretische Studium an einer Kunsthochschule selbstbewusst vertreten können. Bewerbungen bitte bis zum 21.06.19  an Frau Tkotsch fachgebietsverwaltung3(at)kh-berlin.de.

Bewerbungsschluss Freitag, 21.06.2019