Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 01.03.22 folgende (0,5) Stelle zu besetzen:

Lehrkraft in der künstlerischen Werkstattlehre (w/m/d/x)
‐ Entgeltgruppe 9 TV‐L Berliner Hochschulen ‐


Kennzahl: 18/2021

Die weißensee kunsthochschule berlin verfügt über fachübergreifende Werkstätten, die die Studierenden in der Umsetzung ihrer Projekte aktiv unterstützen. Die Stelle „Soft Rapid Prototyping“ ist im Textile Prototyping Lab verankert und Teil der textilen Werkstätten der Kunsthochschule.

Arbeitsgebiet:
Betreuung und Leitung der neu eingerichteten, hochschuloffenen Werkstatt Soft Rapid Prototyping–Textile Prototyping Lab. Textiltechnische und maschinengebundene Unterstützung und Beratung zur Umsetzung gestalterisch-experimenteller Lehrangebote mit Fokus auf die Bereiche Weben, Stricken und 3D Druck. Anleitung und Beratung der Studierenden zu Verarbeitungsmöglichkeiten und textiltechnologischen Lösungen bei dem Transfer ihrer Ideen in textile Prototypen unter Einbezug der technischen und kreativen Möglichkeiten aktueller digital gesteuerter textiler Maschinen, Prozesse und technologischer Entwicklungen (technische Textilien, E-textiles). Durchführung von Werkstattkursen unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit. Betreuung der vorhandenen Materialbibliothek. Aktive Vernetzung und Pflege der Kontakte mit relevanten Forschungsinstituten und Firmen.

Anforderungen:
Meisterprüfung oder gleichwertige Qualifikation im Bereich Textiltechnologie und -design oder mindestens dreijährige erfolgreiche Berufstätigkeit im benannten oder einem verwandten Arbeitsgebiet. Umfassende Fachkenntnisse der Textiltechnologien und -prozesse. Freude an und Erfahrung mit Wissensvermittlung, Verständnis für die besonderen Belange einer künstlerischen Hochschule, Engagement für die Werkstatt und deren Organisation und Ausbau wird erwartet. Eigeninitiative, gute technologische Kenntnisse, ausgeprägte Begeisterung gegenüber technischen Neuerungen werden ebenfalls erwartet. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen. Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung.

Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und People of Color sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 29.10.2021 unter Angabe der Kennzahl per E-Mail als ein pdf-Dokument (max. 10 MB) an: bewerbungsrp(at)kh-berlin.de.


An der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung ist im Fachgebiet Produkt-Design zum 01.10.2023 folgende (1,0) Professur zu besetzen:

Professur (W2) für Design-Grundlagen und Produktentwurf
-Lehrverpflichtung: 18 LVS –

Kennzahl: 17/2021

Die international ausgerichtete und interdisziplinär arbeitende weißensee kunsthochschule berlin vereint verschiedene Kunst- und Designdisziplinen auf einem Campus. Eine der Besonderheiten ist das fachübergreifende künstlerische und gestalterische Grundlagenstudium im ersten Studienjahr für Studierende aller Fachrichtungen. Die Vermittlung fachspezifischer Grundlagen liegt in der Verantwortung der jeweiligen Fachgebiete und erfolgt im Wesentlichen ab dem dritten Fachsemester.

Für den Bachelor-Studiengang Produkt-Design suchen wir eine Persönlichkeit mit hervorragenden gestalterischen Fähigkeiten und Lehrerfahrungen, die in der Lage ist, fachspezifische Design-Grundlagen engagiert zu vermitteln und Studierende mit unterschiedlichen Voraussetzungen zu motivieren und zur eigenständigen Weiterentwicklung zu befähigen.

Die fachspezifische Grundlehre bereitet auf die unterschiedlichen Perspektiven im Fachgebiet vor und wird dementsprechend gemeinsam abgestimmt. Wir erwarten die Vermittlung von formal-ästhetischen Kompetenzen in Verbindung mit gestaltungsrelevantem Technologie-, Material- und Prozesswissen.

Der_die Stelleninhaber_in  soll darüber hinaus Entwurfslehre und Produktentwurf lehren sowie Bachelor-Arbeiten betreuen. Bereits in der Grundlehre, vor allem aber in den Entwurfsprojekten, sollen gestalterische Fragestellungen unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit in ihren unterschiedlichen Dimensionen – ökologisch, ökonomisch und sozial – und Strategien der Effizienz, Konsistenz und Suffizienz thematisiert und in die Lehre einbezogen werden.

Von der ausgeschriebenen Professur wird erwartet, dafür ein adäquates Lehrkonzept zu entwickeln und kontinuierlich zu aktualisieren. Eine vielfältige und mehrjährige Berufserfahrung in Entwurf und Entwicklung von seriell gefertigten Produkten werden deshalb vorausgesetzt, ebenso ein Ansatz zur Näherung an zunehmend komplexe Sachverhalte im Kontext von Gestaltung. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, gute Englischkenntnisse sind erforderlich.

Wir setzen außerdem Interesse an der aktiven Weiterentwicklung der Hochschule und des Fachgebiets voraus. Die Mitarbeit in Gremien, der akademischen Selbstverwaltung und Erfüllung der Erfordernisse der Studienorganisation werden erwartet.

Die Berufungsvoraussetzungen sind im § 100 des Berliner Hochschulgesetzes geregelt. Wir erwarten:
_ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Produkt- bzw. Industriedesign oder anderen adäquaten Studiengängen
_pädagogische Eignung, nachgewiesen durch mehrjährige Lehrerfahrung an einer Hochschule
_besondere Befähigung zu gestalterischen Arbeit
_mehrjährige, dem Fachgebiet entsprechende berufliche Praxis und Verständnis für gestalterische Arbeitsprozesse

Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Wir bitten Sie, Ihre aussagekräftige Bewerbung digital und unter Angabe der Kennzahl  an bewerbungprodukt(at)kh-berlin.de zu senden. Bitte fassen Sie dafür die entsprechenden Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Nachweis der Lehrtätigkeit) und Arbeitsproben/Portfolio in einem PDF Dokument (max. 15 MB) zusammen. Zusätzlich können Sie analoge Unterlagen und Arbeitsproben/Portfolio unter Angabe der Kennzahl schicken an: Dr. Angelika Richter, Rektorin, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstr. 20, 13086 Berlin.

Ihre Bewerbung wird nicht berücksichtigt, wenn sie nicht in digitaler Form vorliegt. Reichen Sie die genannten Unterlagen bitte bis zum 07.11.2021 ein.

Wir bitten um Verständnis, dass eingesendete analoge Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Berufungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.


An der weißensee kunsthochschule berlin ist im Projekt „ARTIS – Art and Research on Transformations of Individuals and Societies” zum 15.02.2022 folgende (0,5) Stelle befristet bis 31.12.2024 zu besetzen:

Künstlerische_r MItarbeiter_in (m/w/d/x)
Lehrverpflichtung: 4,5 LVS
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen


Kennzahl: 16/2021

Die weissensee kunsthochschule berlin ist Teil des EU Horizon 2020 Projekts ARTIS mit 7 anderen europäischen Hochschulen. Im Rahmen des Projekts werden Bedingungen für individuelle und gesellschaftliche Transformationen durch Kunstproduktion und -rezeption empirisch untersucht.

Zur aktiven Mitarbeit und Gestaltung des Beitrags der weißensee kunsthochschule berlin in diesem Projekt suchen wir eine_n künstlerische_n Mitarbeiter_in, die_der in Zusammenarbeit mit der Projektleitung sehr selbständig künstlerisch und in einer machtkritischen und intersektionalen Perspektive forschen und Verantwortung übernehmen möchte. Dabei ist die konkrete Forschungsfrage und -methodik noch offen. Angesiedelt ist das Projekt im Fachgebiet der Künstlerisch Gestalterischen Grundlagen und umfasst damit auch die *foundationClass.

Die Künstlerisch Gestalterischen Grundlagen an der weißensee kunsthochschule berlin verstehen sich als ein Ort der Lehre, an dem Studienanfänger_innen aller Fachrichtungen für ein Jahr zusammen grundlegende künstlerisch gestalterische Fragestellungen vermittelt werden. Seit einigen Jahren greifen wir dabei auf intersektional verstandene machtkritische Fragestellungen zurück, um mit den Studierenden in einen gemeinsamen selbstkritischen Gestaltungsprozess zu kommen. Aus dieser Erfahrung heraus soll im Kontext des ARTIS Projektes eine vermittelbare Methodikensammlung machtkritischer Lehre entstehen, wie auch Vorschläge einer aktualisierten Form des Curriculums.

Die zu findende Person soll das Projekt in den Grundlagen mit ihrer Expertise begleiten und insbesondere Rassismus- und weißseinskritische Perspektiven einbringen. Außerdem soll eigenständig ein fachgebietsübergreifendes Projekt durchgeführt werden. Ausgangspunkt dafür sollen mit Studierenden erarbeitete künstlerisch gestalterische Produktionen an der weißensee kunsthochschule berlin sein, die auf Auseinandersetzungen mit Empowerment und antidiskriminatorischen Perspektiven aufbauen. Zudem soll die daran anschließende Untersuchung im Rahmen des Gesamtprojektes kritisch begleitet und der eigene Arbeitsanteil mit den anderen Universitäten kommuniziert werden. Entstehen soll dabei u.a. ein Ausstellungsprojekt mit einer Berliner Kunstinstitution.

Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen.

Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung eines eigenständigen künstlerischen Forschungsvorhabens an der kunsthochschule berlin weißensee aus intersektionaler, machtkritischer und diskriminierungskritischer Perspektive
  • Begleitung von einem weiteren in den Künstlerisch Gestalterischen Grundlagen angesiedelten Vorhaben, das gemeinschaftlich entwickelt werden wird
  • Projektbezogene Zusammenarbeit mit der *foundationClass
  • Kommunikation und Schnittstelle mit den anderen Partner-Universitäten im Projekt
  • Durchführung und Leadership der Anteile des Projektvorhabens an der khb
  • Milestones und Workpackages Dokumentation
  • Budgetverwaltung zusammen mit der Projektleitung und der Verwaltung der kunsthochschule berlin weißensee

Ihr Profil:

  • Master- oder vergleichbarer Hochschulabschluss in einem relevanten Fach
  • Verständnis von kunst- und designbezogenen machtkritischen und diskriminierungskritischen Diskursen und Praktiken
  • intersektionale Gender- und Diversitätskompetenz
  • Lehrerfahrung und/oder Erfahrung in der Durchführung von Empowerment Workshops
  • Freude und Erfahrung in selbstständiger Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
  • Projekt Management Erfahrung
  • Kommunikationsbereitschaft
  • sehr gute Englisch-Kompetenzen in Wort und Schrift

 

Wir bieten Ihnen ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet intersektionaler und machtkritischer Forschung im Kunstkontext, Zusammenarbeit mit europäischen Universitäten und einem kollegialen Team. Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen und People of Color sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennzahl bis zum 22.10.2021 per E-Mail als ein PDF-Dokument mit max. 10 MB an: euartis@kh-berlin.de


An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 01.05.2022 folgende (1,0) Stelle zu besetzen:

Hausmeister_in (m/w/d)
- Entgeltgruppe 5 TV-L Berliner Hochschulen -

Kennzahl: 15/2021

Die weißensee kunsthochschule berlin ist mit ihren rund 900 Studierenden eine der großen deutschen Kunsthochschulen mit fächerübergreifender Lehre und künstlerischer Forschung in Kunst und Design.
Die Gebäude der Kunsthochschule liegen auf einem schönen Campus in Berlin Weißensee und stehen unter Denkmalschutz. Zusätzlich befindet sich in Johannisthal die Bronzegießerei.

Aufgabengebiet:

  • Betreuung und Beaufsichtigung der Dienstgebäude, der Außenanlagen, der technischen Einrichtungen und des Inventars, auch Müllentsorgung
  • Teamorientierte Zusammenarbeit in der vierköpfigen Hausmeisterei
  • Aktive Mitwirkung an Nachhaltigkeitsbestrebungen (Müllvermeidung, Recycling, Stoffkreisläufe usw.)
  • Einrichtung der Büro- und Unterrichtsräume, Durchführung von Reparaturen, Transportarbeiten
  • Beauftragung von Fachfirmen zur Beseitigung von Havarien und kleineren Bauschäden
  • Überwachung und Kontrolle über die Einhaltung der Wartungsverträge
  • Unterstützung der Bauleitung
  • Koordinierung und Vertretung des Pfortendienstes und der Fremdbewachung
  • Koordinierung der Entsorgungstätigkeiten, Prüfung der Reinigungstätigkeiten, Fahrdienste
  • Brandschutzhelfer_in


Unser Angebot:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld auf einem schönen Campus
  • eine unbefristete Stelle im öffentlichen Dienst in der Entgeltgruppe 5 TV-L
  • Fortbildungsangebote
  • Unterstützung im Team
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen


Anforderungen:

Erforderlich

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen handwerklichen Bereich
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Kenntnisse in Word, Excel, E-Mail und Internet
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrungen, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, Serviceorientierung, Eigeninitiative
  • hohe körperliche Belastbarkeit (Belastung über 50 kg), körperliche Eignung zur schwindelfreien Arbeit in Höhen und auf Leitern
  • Flexibilität, Offenheit für die besonderen Belange einer künstlerischen Hochschule mit ausgeprägter Internationalität und Fähigkeit zu kooperativer Zusammenarbeit mit Lehrenden und Studierenden

Vorteilhaft

  • Englischkenntnisse
  • Bereitschaft, Dienste ggf. auch in den Abendstunden oder an Wochenenden wahrzunehmen




Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei). Besonders freuen wir uns über Bewerbungen von qualifizierten Frauen und Personen mit Migrationsgeschichte.

Kontakt:
Bitte übersenden Sie uns unter Angabe der Kennzahl bis zum 31.10.2021 folgende Dokumente: Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikation, aktuelle Arbeitszeugnisse, nur digital in einer PDF-Datei (max. 15 MB) an folgende Adresse: bewerbung.hausmeister_in(at)kh-berlin.de

Für Rückfragen steht Ihnen Martin Jennrich unter 030-477 05-321 gerne zur Verfügung.



An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Computerstudio folgende (0,5) Stelle zu besetzen:


Beschäftigte_r Webentwicklung/Webadministration
‐ Entgeltgruppe 10 TV‐L Berliner Hochschulen ‐

Kennzahl: 04/2021

Die weißensee kunsthochschule berlin verfügt über fachübergreifende Werkstätten, welche die Umsetzung von Projekten in Lehre und Forschung unterstützen. Die Stelle Webentwicklung/ Webadministration ist im Computerstudio angesiedelt und ist unbefristet mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Der Arbeitsbeginn ist individuell gestaltbar.

Arbeitsgebiet:
Entwicklung, Implementierung und Betreuung digitaler, multimedialer, webbasierter oder mobiler Plattformen, Tools und Services für Lehre, Forschung und künstlerisch‐gestalterische Praxis mit dem Schwerpunkt Webentwicklung und –programmierung u.a. der Hochschulwebsite. Mitwirkung bei der Netzwerk‐ und Serveradministration und Vertretung des Administrators bei der Betreuung der IT-Infrastruktur (primär Apple und Linux). Projektsteuerung für die kollaborative Einbindung hochschulexterner und ‐interner Kompetenzen. Umsetzung der Datenschutzrichtlinien (bes. DSGVO) für den IT‐Bereich der weissensee kunsthochschule berlin in Zusammenarbeit mit der Datenschutzbeauftragten der Hochschule. Selbständige Beratung und Betreuung von Studierenden, Tutor_innen und Mitarbeitenden.

Anforderungen:
Die Bewerber_innen müssen über ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder gleichwertige Fähigkeiten und praktische Erfahrungen in einem vergleichbaren Arbeitsfeld verfügen. Verständnis für künstlerische und gestalterische Arbeitsprozesse ist erwünscht. Erwartet werden Kenntnisse über und Erfahrungen mit Webprogrammierung, SQL‐Datenbanken, aktuellen Servertechnologien, Webservices, Softwaretools zu Software-Deployment, Versionierung, kollaborativer Arbeit und verteiltem Lernen und responsiver Webentwicklung für mobile Endgeräte. Erfahrungen mit dem CMS Typo 3 und ebenso im Bereich Datenschutz (bes. DSGVO), Datensicherheit und -verfügbarkeit sind erwünscht. Teamfähigkeit und Erfahrungen in der Projektsteuerung (Briefing, Anleitung, Überwachung) werden erwartet. Darüber hinaus sind Englischkenntnisse erwünscht. Interesse an technischen und gestalterischen Trends bei digitaler Kunst und Gestaltung, webbasierten Tools und der Digitalisierung ist ebenso wünschenswert. Wir erwarten die Bereitschaft zur Weiterbildung. Didaktische Fähigkeiten zur Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten sind hilfreich.

Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehrsituation mitwirken wollen. Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).Wir möchten den Anteil von Frauen in allen unterrepräsentierten Bereichen und Funktionen der Hochschule erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind digital zeitnah an: bewerbung.webadmin@kh-berlin.de an die Rektorin, Dr. Angelika Richter, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.