Stellenausschreibungen

§ 100, Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren und Professorinnen


An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 01.04.2022 folgende (0,5) Stelle befristet bis 30.06.2023 zu besetzen:

Projektleitung (m/w/d/x) DesignFarmBerlin
- Entgeltgruppe E13 TV‐L Berliner Hochschulen -

Kennzahl: 22/2021

DesignFarmBerlin ist ein Accelerator-Programm an der weißensee kunsthochschule berlin, gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und den Berliner Senat.  Wir sind davon überzeugt, dass Design die Kraft hat, aufkommende Bedürfnisse zu erkennen, die richtigen Fragen zu stellen und so Innovationen voranzutreiben. Die DesignFarmBerlin bietet Stipendien für designgetriebene Start-ups, kombiniert mit einem maßgeschneiderten Coachingprogramm - alles, was man braucht, um auf dem fruchtbaren Boden der Berliner Kreativszene in der Seed-Phase zu wachsen.

Aufgabengebiet:
Wir suchen nach einer Person, die sich für nachhaltige Wirtschaft und designgetriebene Innovation begeistert, mit einem besonderen Augenmerk auf das Wachstum von Unternehmen, und die motiviert ist, eine "bessere Zukunft" mitzugestalten. Die Projektleitung bildet die Schnittstelle zu unseren Partner_innen, soll mit Kolleg_innen zusammenarbeiten, um Programme zu entwickeln, die unsere Farmer_innen weiterbringen, und gemeinsam das Profil der DesignFarm und der weißensee kunsthochschule berlin in ihrer katalytischen Rolle in einer ganzheitlichen Innovationslandschaft schärfen.
 
Sie arbeiten mit Kolleg_innen zusammen in einem kleinen Team an der Kunsthochschule, das an neuen Strukturen für Innovation und Unternehmertum arbeitet.

Zu Ihren Aufgabengebieten zählen die Konzeption und Koordinierung des Gesamtprogramms und der erforderlichen Ressourcen, die Betreuung der Schnittstellen zu Kooperationspartner_innen, dem Mittelgeber, der Senatsverwaltung, der Hochschule und Hochschulleitung. Dazu zählen Aufgaben wie finanzielles Controlling, Berichterstellung und Konzeption und Durchführung von Evaluierungen sowie Betreuung und Beratung der Gründer_innen zu Fragen der Unternehmensplanung, Finanzierung, Steuern und Recht. Des Weiteren soll die Projektleitung zusammen mit den Kolleg_innen des seeKicks-Programms das verbindende Programm weiterentwickeln hin zu einer nachhaltigen, diversen und langfristigen Gründungsstruktur an der weißensee kunsthochschule berlin.
 
Anforderungen:
Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen. Das Accelerator-Programm der DesignFarmBerlin ist ein wichtiges Mittel, um strukturelle Barrieren im kreativen Sektor zu minimieren. Weitere Anforderungen sind: ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in einer förderlichen Fachrichtung - mit einschlägiger Berufserfahrung; gute Kenntnisse der besonderen Belange einer künstlerischen Hochschule und Gründungen im kreativen Sektor; Freude am Arbeiten mit Studierenden und Absolvent_innen; einschlägige Erfahrung im Gründungs- und Innovationsbereich, der Gründungsbetreuung sowie Kenntnisse und Teilhabe an Netzwerken im kreativen Sektor in Berlin; einschlägige Erfahrungen in der Einwerbung, Beantragung und Bewirtschaftung von Dritt- and Sondermitteln und umfangreiche Kenntnisse über das geltende Haushalts- und Vergaberecht; Verständnis für die Komplexität und Herausforderungen von Designgründungen und Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit; sehr gute Fähigkeiten in Networking, Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Sensibilität für Inklusions- und Diversitätsfragen; sehr gute Englischkenntnisse.

Unser Angebot:
Eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit im vielfältig engagierten und dynamischen Umfeld künstlerischer Hochschulen; kollegiale Arbeitsatmosphäre und Teamarbeit inmitten eines schönen grünen Campus; flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub pro Jahr, zusätzlich frei am 24.12. und 31.12.
 
Die weißensee kunsthochschule berlin bekennt sich zu einem chancengerechten und diskriminierungsarmen Lehr- und Arbeitsumfeld und wirkt auf den Abbau struktureller Barrieren hin (wie z.B. physische, sprachliche, rassistische, genderspezifische, altersbedingte, heteronormative und weitere). Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensweisen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und/oder People of Color sind ausdrücklich erwünscht. Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte ggfs. Nachweis beifügen).

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir und bitten hiervon abzusehen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 21.01.2022 unter Angabe der Kennzahl per Email als ein PDF-Dokument (max. 12 MB) an: drittmittel(at)kh-berlin.de.