*foundationClass

Die *foundationClass geht in die nächste Runde!

Du willst in Deutschland Kunst oder Design studieren oder dein Studium fortsetzen?

Und bist nach Deutschland geflohen/migriert und hier von Rassismus betroffen?

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Die Bewerbungsfrist in der 15. März 2020.


Was ist die *foundationClass?

Die *foundationClass unterstützt Euch dabei (verloren gegangene) Unterlagen, Abbildungen, Belege, Portfolios und Materialien zu rekonstruieren und eine starke Mappe für die Bewerbung an einer deutschen Kunst- oder Designhochschule zu erstellen.

Zusammen mit Euch wollen wir Kunstgeschichte(n) formulieren, die den globalen Süden/Osten und Eure Erfahrungen einbeziehen ohne dabei Labels wie „Flüchtling“ oder „Migrant_in“ zu benutzen. Gemeinsam möchten wir Antworten auf die Frage finden wie eine Kunsthochschule der Zukunft aussehen würde, die Migration tatsächlich als einen wesentlichen gesellschaftlichen Faktor anerkennt.

Die *foundationClass versteht Kunsthochschulen als machtvolle Orte der Wissensproduktion, die zum Teil unbewusst, Ein- und Ausschlüsse (re-)produzieren indem sie aus privilegierten Verhältnissen stammende, weiße, deutsche, heterosexuelle Personen mit leistungsstarken, jungen und gesunden Körpern nach wie vor als Norm setzen. In diesem Sinne sieht sich die *foundationClass als Rechtsinstruments, das geflohenen/migrierten Personen einen möglichst gleichberechtigten Zugang zu deutschen Kunst- und Designhochschulen verschaffen will. Gleichzeitig möchte die *foundationClass einen sozialen Ort innerhalb der weißensee kunsthochschule berlin schaffen, in dem Wissen und künstlerische und gestalterische Praktiken nicht konsumiert, sondern in Frage gestellt werden und wo neue Wissensformen und Methoden kollektiv geschaffen werden.

Das Programm besteht aus Vorträgen, Workshops und Exkursionen, die von professionellen Künstler_innen, Designer_innen, Wissenschaftler_innen und Aktivist_innen angeleitet werden, die selber, oder deren Familien nach Deutschland migriert sind.

Die *foundationClass wurde 2016 an der weißensee kunsthochschule berlin gegründet.


Wer kann sich bewerben?

Die *foundationClass richtet sich an alle, die

  • nach Deutschland geflohen sind und/oder einen Asylantrag gestellt habe (Hinweis: Es ist irrelevant, ob das Verfahren noch läuft oder mit welchem Ergebnis es abgeschlossen wurde)
  • mindestens 18 Jahre oder älter sind
  • sich für Kunst und/oder Design interessieren
  • bereit und motiviert sind sich an dem Programm regelmäßig beteiligen (Hinweis: die Teilnahme am zweiten Teil des Programms setzt die Teilnahme am ersten Teil voraus)
  • ausreichend praktische Englisch und/oder Deutschkenntnisse hat – bitte beachtet, dass Deutschkenntnisse eine Bedingung für eine Bewerbung an einer Kunsthochschule darstellen

Wie funktioniert das Bewerbungs- und Auswahlverfahren?

Bitte sende uns

  • einen Lebenslauf, inklusive persönliche Daten, Kontaktmöglichkeiten, bisherige Arbeits- oder Studienerfahrungen etc.
  • ein Motivationsschreiben von mindestens 500 Wörtern, in dem Du erklärst warum Du gerne an der *foundationClass teilnehmen möchtest
  • einen Nachweis über Deinen asyl- bzw. aufenthaltsrechtlichen Status (Gestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis)

Einsendung/Abgabe des Antrags bis zum 15. März 2020 an:
foundationclass@kh-berlin.de

oder an

weißensee kunsthochschule berlin
Referat Studienangelegenheiten/*foundationClass
Bühringstr. 20, 13086 Berlin

 

Die Einladung zum Bewerbungsgespräch wird per Email versendet.
Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich im April stattfinden

 

  • Gebühren: Keine
  • Status an der Hochschule: Die Teilnehmenden werden als Gasthörer*innen registriert
  • Dauer des Programms: Mai 2019 bis Anfang 2020

 

Bitte beachtet, dass viele Emails, die von unserem Account foundationclass@kh-berlin.de gesendet werden als Spam eingestuft werden. Bitte checkt deshalb regelmäßig Euren Spamordner um keine Nachricht von uns zu verpassen.

 

 

 

foundationclass.org

www.kh-berlin.de/projekt-uebersicht/Project/overview/foundationclass-2051.html

 

Ihr könnt uns auch auf facebook finden oder uns jederzeit über foundationclass@kh-berlin.de oder telefonisch unter +49-30-47705-305 kontaktieren.

Die *foundationClass wird finanziert aus Mitteln der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, dem Arab Fund for Arts and Culture, DAAD Welcome, Power of the Arts und den Stiftungsfonds der Deutschen Bank.


Kontakt

Alle weiteren Fragen zur *foundationClass und dem Studium an der weißensee kunsthochschule berlin beantwortet:

Miriam Schickler und Katharina Kersten

+49-30-47705-305

foundationClass(at)kh-berlin.de

 

 

Personen