Lehrangebote

Prof. Kyung-hwa Choi-ahoi

BA/MA Produkt-Design , BA/MA Mode-Design , BA/MA Textil- und Flächendesign , BA/MA Visuelle Kommunikation , Malerei , Bildhauerei , Bühnen- und Kostümbild , MA Kunsttherapie , MA Raumstrategien , Theorie und Geschichte , Künstlerisch Gestalterische Grundlagen

Projekt

Missing Love

What is this thing called Love?
This funny thing called Love?
(Cole Porter, 1929)

Pfeilträgerin, Liebesallegorie, Amor und Venus,
Liebe mit Verletzung, das Erotische, Liebe als Begegnung, der Gebrauch der Lüste.
Sinnlich und übersinnliches Wesen der Liebe. Du und Ich.

Wenn wir über Liebe sprechen, aktivieren wir in Gedanken sofort eine Fülle von Ideal- und Gegenbildern. Wir denken an glühende Verehrung und eiskalte Gefühle, an das Herz, das in Flamme steht oder zu Eis starrt. Auf Wolken zu wandeln oder in Abgründe der Verzweiflung zu stürzen. Diese jederzeit abrufbare Metaphern der Liebe sind keine Erfindungen der Werbe- und Filmindustrie. Ihre Wurzeln reichen weit zurück zu den Anfängen der neuzeitlichen abendländischen Kultur. (Michael Buhrs)

Der italienische Poet Francesco Petrarca hinterließ zahlreiche Liebesgedichte an seine unerreichbare Laura. Seine Sonette an Laura lösen eine Lawine der Liebesdichtung in Europa aus. Die Liebe spielte nicht nur eine zentrale Rolle in der Literatur wie auch im philosophischen Denken und in der bildenden Kunst seit je.

Was ist dieses Wesen? Ist sie eine Tugend oder ein Laster? Welche Bedeutung hat sie für unser Verhältnis zu anderen Menschen?

Kaum anderes Gefühl hat so viele Facetten wie die Liebe. Verliebt zu sein. Lieben. Geliebt zu werden. Die Ausdrucksformel über die Liebe ist viel variable und bunt. Von der sexuellen Erregung zum kodifizierten Gefühl der Liebe spielen kontinuierlich Du und Ich eine wesentliche Rolle. Es gibt die zahlreichen Anführungszeichen der großen Gefühle und Bedeutungen. Liebe, Sexualität und Lust.

Im Projekt „Missing Love“ wird die individuelle alltägliche Kurzgeschichte der Liebe mit der Bildsprache zum Ausdruck gebracht. Das Verhältnis von Du und Ich wird
bei der visuellen Darstellung im Fokus stehen.
Eine von jedem mitgebrachte Geschichte wird in sukzessiv werdenden Bildformen dem Charakter gegeben und im praktischen Kontext analysiert.
Es ist ein Zeichenprojekt, dass eine (eigene) Geschichte der Liebe in einer Metapher erscheinen lässt, damit die Geschichte nicht zu Ende geht, sondern in der diversen Bildsprachen fortlebt. Die bildnerische Suche nach Allegorien der Liebe
Ist frei. Liebe steht im Mittepunkt.

Wintersemester 2023/2024

alle Studiengänge

Ort : n.n.


Teilnehmerzahl : 0 (0)