Lehrangebote

Prof. Dr. Knut Ebeling

Theorie und Geschichte

Seminar

Hommage à Godard. Materialität, Farbe und Historizität im Essayfilm

Blockseminar auf dem Gutshof Sauen
1.-4. Dezember 2022
Infotreffen khb 24.Oktober 14:00 Uhr Mart Stam Raum
Auftakttermin 11. November 17:00 Uhr, Straße des 17. Juni 118, Raum 207

Anmeldung incom https://khb.incom.org/
workspace/2046

Der kürzlich verstorbene Jean-Luc Godard gilt als der Intellektuelle des Kinos, als Denker im Medium des Films. Er steht für eine Filmtheorie mit filmischen Mitteln und für eine Kritik der Gegenwart in Bildmontagen. Von ihm lernt man, was es heißt, im Ästhetischen zu denken, Malerei im Film zu betreiben oder Film als Theorie aufzufassen. In seinem Werk, das vom engagierten Film der 1960er Jahre über Fernsehkritik bis zur essayistischen Videokunst reicht, unternimmt Godard nicht nur eine politische Gegenwartsanalyse, sondern er situiert sich selbst mit seinen Leidenschaften und Passionen innerhalb des Bildgeschehens. Das Seminar folgt einigen Stränge seines Filmdenkens: den Bezügen der Nouvelle Vague zum ethnografischen Film sowie zur Materialität des Kinos, zu Harun Farockis essayistischer Bildforschung sowie natürlich zu den visuellen Reisen in die Kunst- und Filmgeschichte.

Eine Veranstaltung des DFG-Netzwerks »Anderes Wissen – in ästhetischer Theorie und künstlerischer Forschung« in Kooperation mit Prof. Dr. Ebeling, weißensee kunsthochschule Berlin

Wintersemester 2022/2023

alle Studiengänge

Beginn : 01.12.22

Ende : 04.12.22

Ort : Gutshof Sauen


Teilnahme (Pflicht / Wahlpflicht / Wahl) : Wahlpflicht

Anmeldung : knut.ebeling@kh-berlin.de + https://khb.incom.org/
workspace/2046

Prüfungsform : Präsentation

Teilnehmerzahl : 0 (0)

Wochenstunden : 2

Gesamtstunden : 30

Creditpoints : 2