Sommersemester 2021, BA/MA Produkt-Design

Power to the Period

Power to the Period

using menstrual blood to diagnose diseases

Sabine Richter

 

In meiner Arbeit stelle ich den Entwurf eines Services und Toolkits vor, mit dem menstruierende Menschen regelmäßig ihre Gesundheitswerte bequem von zu Hause testen können. Dafür wird Menstruationsflüssigkeit genutzt.

 

Forschungsstudien zeigen, dass Menstruationsflüssigkeit zum einen gleichwertig zum Venenblut für die Bestimmung von Parametern genutzt werden kann. Darüber hinaus können aufgrund der zusätzlichen Proteine in der Menstruationsflüssigkeit (im Vergleich zum Venenblut) Informationen herausgelesen werden, um Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

 

Menstruationsflüssigkeit ist regelmäßig verfügbar und leicht zugänglich. Die Voraussetzung für die Anwendung des Toolkits ist die Benutzung eines Menstruationscups (auch Menstruationstasse genannt). Der Cup fängt die benötigte Menge ›Frischblut‹ auf, die zur Durchführung der Tests benötigt wird. Die Anwendung findet zu Hause in der vertrauten Umgebung des eigenen Badezimmers statt.

 

Ich unterteile die Art der Tests in meinem Konzept in zwei Kategorien: Tests, die zu Hause durchgeführt und ausgewertet werden und die Tests, bei denen die Analyse im Labor stattfindet. Blutzucker, Eisen und Vitamin D sind Werte, die mit dem PeriodCheck Testkit regelmäßig zu Hause getestet werden können. Die Anwender*innen erhalten die Ergebnisse nach wenigen Minuten auf ihr Smartphone.

Im Labor werden die Tests der jährlichen Routinescreenings ausgewertet. Hierbei handelt es sich um aufwendigere Gewebetests. Die Ergebnisse dieser Tests, bei denen es sich auch um Krebsdiagnosen handeln kann, werden direkt im Gespräch mit der Ärztin oder dem Arzt besprochen.

 

Die Hauptbestandteile des Testkits für die Blutschnelltests, die zu Hause durchgeführt werden, sind ein Becher, eine Kartusche und das Lesegerät. In den Becher aus medizinischem Silikon wird die Menstruationsflüssigkeit aus dem Cup umgefüllt. Der Becher wird nach der Anwendung gereinigt und ist wiederverwendbar. Die Kartusche wird in den Becher gelegt und saugt die benötigte Menge Flüssigkeit auf. Sie ist ein Einmalprodukt. Für jeden zu testenden Biomarker gibt es eine separate Kartusche, da nach der Reaktion der Probenflüssigkeit der Biochip in der Kartusche ›verbraucht‹ ist. Verschlossen wird die Kartusche auf das Lesegerät gelegt, welches die Tests auswertet und die Ergebnisse an das Smartphone sendet.

 

Zum Service gehört neben den Utensilien zur Testdurchführung auch die PeriodCheck App. Hier können die Anwender*innen ihr Profil anlegen, den jeweiligen Test aktivieren und die Ergebnisse ablesen. Bei Werten, die regelmäßig getestet werden ist auch die Darstellung des Verlaufs der Werte über einen gewissen Zeitraum sehr aufschlussreich und hilft einen negativen Trend rechtzeitig zu erkennen.

 

Der PeriodCheck Service bietet den Anwender*innen einen leichten Zugang zu ihren Gesundheitswerten und unterstützt sie in ihrer selbstbestimmten Vorsorge.

ProjektkategorieMaster Projekt-Fächer BA/MA Produkt-Design
PeriodCheck Titel
PeriodCheck Titel

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Szenarien
Szenarien

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Funktion und Interaktion Becher
Funktion und Interaktion Becher

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Funktion und Interaktion Kartusche 1
Funktion und Interaktion Kartusche 1

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Funktion und Interaktion Kartusche 2
Funktion und Interaktion Kartusche 2

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Funktion und Interaktion Lesegerät 1
Funktion und Interaktion Lesegerät 1

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Funktion und Interaktion Lesegerät 2
Funktion und Interaktion Lesegerät 2

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Rendering Becher
Rendering Becher

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Rendering Kartusche
Rendering Kartusche

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Rendering Lesegerät
Rendering Lesegerät

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter
Vom Test zum Ergebnis
Vom Test zum Ergebnis

Alle Rechte vorbehalten Sabine Richter