, foundationClass

*foundationClass

++ Für die deutsche Version bitte herunter scrollen ++

 

The *foundationClass starts in July 2021 with a new group!

 

You want to study art or design in Germany or would like to continue your studies here?

Have you migrated or fled to Germany and are you affected by racism here?

Then apply for *foundationClass 2021 by April, 18th!

 

For more multilingual information on the program 2021, please see the attached PDFs.

 

WHAT IS THE *foundationClass?

An important goal of the *foundationClass is to support you to reconstruct (lost) works, images, materials, portfolios and documents and create a powerful portfolio with which you can apply to study art or design in 2022.

The study program consists of lectures, workshops and excursions led by professional artists, designers, scholars and activists who have themselves or their families migrated to Germany. Together with you, we want to formulate art history(s) that include the global South/East and your experiences without using labels like "refugee" or "migrant".

In the *foundationClass we focus on solidary encounters and learning and teaching at eye level. The *foundationClass wants to create a critical place within the weißensee kunsthochschule where knowledge and artistic and design practices are not consumed, but dominant views are questioned.

We strive for collective processes, make exhibitions and inscribe ourselves from the margins of society into the Western White art and design landscape.

The project *foundationClass was established in 2016 by Prof. Ulf Aminde and Miriam Schickler. Meanwhile, the *foundationClass comprises a community of more than 150 people. We are students, teachers, tutors and fans with and without experience of racism. WE are a group of individuals.

The program starts in July 2021 and runs until the beginning of 2022, during which time you will be enrolled as a guest student at weißensee kunsthochschule berlin. Participation in the program is free of charge.

The *foundationClass is funded by the Berlin Quality and Innovation Offensive of the Berlin Senate Department for Science and Research and the Welcome and Integra funding programs of the German Academic Exchange Service.

 

WHO CAN APPLY?

All persons are welcome to apply who

• have fled to Germany and/or applied for asylum and have been affected by racism

and

• wanted to take up either art or design studies in their countries of origin,

• had already started studying art or design,

• or are seeking to change their studies

• are 18 years of age or older

• are willing and motivated to participate in the program on a regular basis (note: attendance of the Summer School is a prerequisite for participation in the second part)

• have sufficient practical English and/or German language skills - please note that German language skills (B2) are a prerequisite for applying to an art academy.

Important: It is not relevant whether the asylum application has been completed or the result is still pending.

 

HOW DOES THE APPLICATION PROCESS WORKS?

Please send us an application with the following documents by 18 April 2021 to foundationclass(at)kh-berlin.de or by post to weißensee kunsthochschule berlin / *foundationClass, Bühringstr. 20, 13086 Berlin

• a curriculum vitae

• a letter of motivation of at least 500 words explaining why you find *foundationClass interest- ing and why you want to participate

• Proof of your asylum or residence status (permission, toleration, residence permit).

After the call for applications has closed, you will receive an invitation for a personal interview by email as soon as possible. The interviews will probably take place digitally with the team members of the *foundationClass between 19 and 23 April.

Please note that many emails sent from our account foundationclass(at)kh-berlin.de will be classified as spam. Therefore, please check your spam folder regularly in order not to miss any message from us.

Please note that many of the emails that are sent from our account are categorised as spam. We would like to ask you to therefore regularly check your spam folder in order to not miss any important notifications.

 

WHO CAN I ASK?

For more information on the application process, please see the attached PDFs on the bottom of this page.

For questions about the *foundationClass and studying at weißensee academy of art berlin, please contact:

Yemisi Babatola and Katharina Kersten by email foundationclass(at)kh-berlin.de or phone +49(0)30-47705-305

 

........................................................................................................................

 

Die *foundationClass beginnt im Juli 2021 mit einer neuen Gruppe!

 

Du willst in Deutschland Kunst oder Design studieren oder möchtest Dein Studium hier fortsetzen? Und bist nach Deutschland migriert/geflohen und hier von Rassismus betroffen?

Dann bewirb dich bis zum 18. April für die *foundationClass 2021!

 

Den mehrsprachigen Ausschreibungstext findet ihr als PDF auf dieser Seite!

 

WAS IST DIE *foundationClass?

Ein wichtiges Ziel der *foundationClass ist es Euch dabei zu unterstützen (verloren gegangene) Arbeiten, Abbildungen, Materialien, Portfolios und Unterlagen zu rekonstruieren und eine starke Mappe für die Bewerbung an einer deutschen Kunst- oder Designhochschule zu erstellen.

Das Studienprogramm besteht aus Vorträgen, Workshops und Exkursionen, die von professionellen Künstler_innen, Designer_innen, Wissenschaftler_innen und Aktivist_innen angeleitet, werden, die selber, oder deren Familien nach Deutschland migriert sind. Zusammen mit Euch wollen wir Kunstgeschichte(n) formulieren, die den globalen Süden/Osten und Eure Erfahrungen einbeziehen ohne dabei Labels wie „Flüchtling“ oder „Migrant_in“ zu benutzen.

In der *foundationClass fokussieren wir auf solidarische Begegnungen und Lernen und Lehren auf Augenhöhe. Die *foundationClass möchte einen kritischen Ort innerhalb der weißensee kunsthochschule schaffen, an dem Wissen und künstlerische und gestalterische Praktiken nicht konsumiert, sondern dominante Blicke in Frage gestellt werden.

Wir streben kollektive Prozesse an, machen Ausstellungen und schreiben uns vom Rand der Gesellschaft in die Westliche Weiße Kunst- und Designlandschaft ein.

Das Projekt *foundationClass wurde 2016 von Prof. Ulf Aminde und Miriam Schickler aufgebaut. Mittlerweile umfasst die *foundationClass eine Community mit mehr als 150 Menschen. Wir sind Studierende, Lehrende, Tutor_innen und Fans mit und ohne Rassismuserfahrung. WIR sind eine Gruppe von Individuen.

Das Programm startet im Juli 2021 und läuft bis Anfang 2022. Während dieser Zeit werdet ihr als Gasthörer*innen an der weißensee kunsthochschule berlin eingeschrieben. Die Teilnahme am Programm ist kostenlos.

Die *foundationClass wird finanziert aus Mitteln der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung und den Förderprogrammen Welcome und Integra des Deutschen Akademischen Auslandsdienst.

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

Es sind alle Personen herzlich eingeladen sich zu bewerben, die

• nach Deutschland geflohen sind und/oder einen Asylantrag gestellt haben und von Rassismus betroffen sind

und

• die in ihren Herkunftsländern entweder ein Kunst- oder Designstudium aufnehmen wollten,

• bereits ein Kunst- oder Designstudium begonnen hatten,

• oder einen Studienwechsel anstreben

• 18 Jahre oder älter sind

• bereit und motiviert sind, sich an dem Programm regelmäßig zu beteiligen (Hinweis: Der Besuch der Summer School ist Vorausssetzung für die Teilnahme am zweiten Teil)

• ausreichend praktische Englisch und/oder Deutschkenntnisse haben - bitte beachtet, dass Deutschkenntnisse (B2) eine Bedingung für eine Bewerbung an einer Kunsthochschule darstellt

Wichtig: Es ist nicht relevant ob der Asylantrag beendet ist oder das Ergebnis noch aussteht.

 

WIE LÄUFT DAS BEWERBUNGSVERFAHREN AB?

Bitte schickt uns eine Bewerbung mit den folgenden Unterlagen bis zum 18. April 2021 an: foundationclass(at)kh-berlin.de oder per Post an weißensee kunsthochschule berlin/*foundationClass, Bühringstr. 20, 13086 Berlin

• einen Lebenslauf

• ein Motivationsschreiben mit mindestens 500 Wörtern, in dem Du erklärst warum Du *foundationClass interessant findest und warum du teilnehmen möchtest

• einen Nachweis über Deinen asyl- bzw. aufenthaltsrechtlichen Status (Gestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis)

Nach Ausschreibungsende erhaltet ihr zeitnah eine Einladung für ein persönliches Gespräch per E-Mail.

Die Gespräche finden zwischen dem 19. und 23.April voraussichtlich digital mit den Teammitgliedern der *foundationClass statt. Bitte beachtet, dass viele Emails, die von unserem Account foundationclass(at)kh-berlin.de gesendet werden als Spam eingestuft werden.

Bitte checkt deshalb regelmäßig Euren Spamordner um keine Nachricht von uns zu verpassen.

 

WEN KANN ICH FRAGEN?

Fragen zur *foundationClass und und dem Studium an der weißensee kunsthochschule berlin beantworten:

Katharina Kersten und Yemisi Babatola unter foundationclass(at)kh-berlin.de oder telefonisch unter +49 30 47705 305!

 

foundationclass.org

kh-berlin.de/studium/internationales/foundationclass.html

Betreuung Katharina Kersten, Yemisi Babatola
ProjektkategorieProjekt