Wintersemester 2018/2019, BA/MA Textil- und Flächendesign Textil_Startseite

Βιος λόγος – Mapping the Nature

Das Wort Biologie leitet sich aus den griechischen Wörtern „bios“ (Leben) und „logos“ (im weitesten Sinne sprachlich basiertes Denken/Wissen) ab, und steht entsprechend für die Wissenschaft des Lebens und der lebenden Organismen. Ein Organismus ist eine lebende Einheit, gebildet aus einer Zelle (z.B. Bakterien) oder aus mehreren Zellen (z.B. Tiere, Pflanzen, Pilze). Die Themen der Biologie reichen von der Erforschung molekularer Mechanismen in Zellen über die Klassifizierung und das Verhalten von Organismen, die Entwicklung der Arten bis hin zur Interaktion zwischen Ökosystemen.

 

Die Biologie überschneidet sich oft mit anderen Wissenschaften oder Disziplinen, wie z.B. Chemie, Medizin, Physik, Geographie oder Philosophie, Psychologie, Soziologie, aber in jüngster Zeit auch Design, und eröffnet dabei ein fruchtbares Feld für aufregende Entdeckungen und neuartige Synergien in den Bereichen Biomimetisches Design und Bio-Design.

 

Ob wir uns für die Natur als Analogie oder Metapher interessieren, ob wir die biologischen Systeme in Bezug auf ihre „Technik„ und “Funktionsweisen„ als Modelle unserer eigenen Gestaltungsarbeit (“Biomimikry") untersuchen möchten oder ob wir mit der Natur zusammenarbeiten wollen, indem wir in einem kontrollierten Prozess neue Materialien, Oberflächen und Designs wachsen lassen – all diese Ansätze können im Laufe des Semesters erforscht werden.

 

English version:

 

Βιος λόγος – Mapping the Nature

 

The word biology is derived from the greek words „bios“ meaning „life“ and „logos“ meaning „study“ and is defined as the science of life and living organisms. An organism is a living entity consisting of one cell e.g. bacteria, or several cells e.g. animals, plants and fungi. Aspects of biological science range from the study of molecular mechanisms in cells, to the classification and behaviour of organisms, how species evolve and interaction between ecosystems.

Biology often overlaps with other sciences or disciplines; for example, chemistry, medicine, physics, geography or philosophy, psychology, sociology but most recently also with design thus setting a fruitful ground for exciting explorations and new synergies within the fields coined as biomimetic design and bio-design.

 

Weather you are interested in nature as analogy or methapher, or you would like to investigate the biological systems in terms of their „technology“ and „ways of working“ using them as models for your own design work ( biomimicry ) or you want do work together with the nature by letting it to grow new materials, surfaces and designs in controlled ways - all these approaches could be explored during this semester project.

Participants Carlotta Scholz, Elisabetta Goltermann, Esther Kaya Stögerer, Eva Eckert, Clara Santos Thomas, Freia Antonia Weiß, Jade Mauduit, Jasmin Sermonet, Joanna Czekajb, Leonie Kriegshammer, Lisa Braun, Luise Schumacher, Malu Lücking, Juni Sun Neyenhuys, Maria Paula Barbosa Posada, Martha Maria Panzer, Samira Akhavan, Serafina Baucken, Vaia Tatopoulou, Anna Nobuko Schmökel
Project categorySemester Project Project subjects BA/MA Textil- und Flächendesign