Sommersemester 2016, BA/MA Product Design

Human Powered Mobiles im Kontext urbaner Mobilität | Reimond Bausse

Angesichts der bald endenden Verfügbarkeit fossiler Rohstoffe, des exponentiell wachsenden Energiebedarfs und der akuten Raumknappheit in Großstädten, sehen wir uns mit dem dringenden Handlungsbedarf konfrontiert, unsere (Individual-) Transportart in Städten grundlegend zu ändern. Der Änderungsbedarf gilt sowohl für unsere Transportgewohnheiten als auch für die dafür verwendeten Fahrzeuge. So stellt dieses Projekt einen konkreten Lösungsansatz im Teilbereich des urbanen Individualverkehrs dar.

Das Individualverkehrsmittel gehört zum Angebot eines intermodalen ÖPNV im urbanen Raum. Das favorisierte Betreibermodell schafft Anreize, die individuelle Mobilität mit der Güterfeinverteilung zu verbinden. Deshalb ermöglicht das Fahrzeug die Anbindung von Transporteinheiten für Güter und ist - als Alternative zum Automobil - auf die Erwartungen einer breiten Nutzerschicht ausgerichtet. Als dreirädriges Fahrzeug mit Neigungsfähigkeit hat es ein sicheres Fahrverhalten. Der Hybridantrieb aus E-Motor und Muskelkraft und der Wetterschutz sorgen für angemessenen Komfort. Die relativ geringen Abmessungen und die gewichtsoptimierte Bauweise reduzieren Energie- und Raumbedarf.

Project category Project subjects BA/MA Product Design
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität

All rights reserved Reimond Bausse
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität

All rights reserved Reimond Bausse
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität

All rights reserved Reimond Bausse
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität
Human Powerde Mobiles im Kontext urbaner Mobilität

All rights reserved Reimond Bausse