weißensee kunsthochschule berlin

Die weißensee kunsthochschule berlin ist einzigartig!

Das Lehrangebot wurde bereits in den Anfängen, bei der Gründung vor über 50 Jahren, angelegt und erweist sich heute zeitgemäßer denn je. Obwohl sich die Studierenden für eine Studienrichtung entscheiden, starten sie mit einem einjährigen interdisziplinären Grundlagenstudium, auf dessen Basis sie sich spezialisieren. Für die Auseinandersetzung mit Themen und Ideen gibt es sowohl ein umfangreiches theoretisch-wissenschaftliches Angebot als auch die praktische und projektorientierte Arbeit. Beispiellos gute, fachgebietsübergreifende Arbeitsmöglichkeiten in elf Werkstätten runden das Angebot ab. 

Der inhaltliche Austausch zwischen den Disziplinen ist bis zur Prüfung erwünscht und möglich. Das grenzüberschreitende Denken, die Verantwortung für gesellschaftlich relevante Fragestellungen, die Kooperationen mit den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen sind permanente Bestandteile des Studiums. Die Studentinnen und Studenten werden so vor immer neue Herausforderungen gestellt, die Fantasie, Kreativität und gesellschaftliches Denken erfordern und gleichzeitig an der Praxis orientiert sind. Eingebettet in ein regionales und internationales Netzwerk von Kooperationen und Partnern fördert die weißensee kunsthochschule berlin sowohl Aspekte der Mobilität während des Studiums, als auch den interkulturellen Austausch , der sich unter anderem in einer hohen Zahl von Studierenden aus anderen Ländern ausdrückt.

Ein Studium an dieser Kunsthochschule bietet für all diejenigen, für die Kunst, Design und Gesellschaft zusammengehören, die idealen Ausbildungsbedingungen.

 

Leonie Baumann, Rektorin