Wintersemester 2013/2014,

Kulturagent_innen für kreative Schulen

Die Kunsthochschule Berlin Weißensee wird in den kommenden drei Jahren mit dem Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ zusammenarbeiten. Das vereinbarten die Rektorin der Kunsthochschule, Leonie Baumann, und die Programmleitende Geschäftsführerin des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“, Sybille Linke. Ziel der Zusammenarbeit ist der Austausch zwischen den Studierenden der Kunsthochschule und drei am Programm beteiligten Berliner Schulen (Heinz-Brandt-Schule, Kurt-Tucholsky-Schule und der Wilhelm-von-Humboldt-Schule) bei der Entwicklung künstlerischer Projekte und Vermittlungsformate. Den Studierenden aller Fachgebiete der Kunsthochschule Berlin Weißensee wird damit die Möglichkeit gegeben, in den drei Schulen zu hospitieren und darauf aufbauend modellhaft eigene Projekte entwickeln zu können. Den Studierenden aller Fachgebiete der Kunsthochschule Berlin Weißensee wird damit die Möglichkeit gegeben, in den Kulturagenten-Schulen zu hospitieren und darauf aufbauend modellhaft eigene Projekte entwickeln zu können. Ansprechpartnerin, Beraterin und Begleiterin der Studierenden ist Mona Jas, die diese Zusammenarbeit im Rahmen ihrer Tätigkeit als Dozentin an der Kunsthochschule Weißensee ausübt und die seit vergangenem Jahr als Kulturagentin an der Heinz-Brandt-Schule, Kurt-Tucholsky-Schule und der Wilhelm-von-Humboldt-Schule tätig ist.

Teilnehmer Gregor Kasper, Maria Ixmucané Aguilar Lorenzana, Türe Zeybek, Christine Hausen
Betreuung Prof. Mona Jas
Worskhop Gregor Kasper
Worskhop Gregor Kasper
Workshop Ixmucané Aguilar
Workshop Ixmucané Aguilar
Workshop Kristina Huber
Workshop Kristina Huber
Plakatentwurf von Kristina Huber
Plakatentwurf von Kristina Huber
Masterarbeit Türe Zeybek, Komposition gesellschaftl. Imagina
Masterarbeit Türe Zeybek, Komposition gesellschaftl. Imagina
Logo
Logo