Wintersemester 2018/2019, Theorie und Geschichte Kunstvermittlung

Sei kein Egospieler!

Das Projekt Berlin Biennale: von mir aus präsentiert: "Sei kein Egospieler!"

 

Wie funktioniert eine Biennale? Wo und in welcher Weise haben verschiedene Generationen und gesellschaftliche Gruppen dabei Platz? Was heißt kuratieren, was bedeutet (ver-)mitteln? Wer fühlt sich von zeitgenössischer Kunst angesprochen – und warum?

 

"Sei kein Egospieler!" Teilnehmende verschiedener Generationen aus Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Mitte-Tiergarten, Neukölln, Pankow und Treptow-Köpenick zeigen unter diesem Titel, was bei ihrer Auseinandersetzung mit der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst entstand. Ob Kunst als Mittel des Ausdrucks taugt und über welche Bedeutung sie für Menschen verschiedener Altersgruppen sowie sozialer und ökonomischer Räume im Alltag verfügt, können Besucher*innen in interaktiven Rundgängen und Spielen erfahren.

 

Als erste Etappe auf der Reise zu einer eigenen Berlin Biennale von und für weitere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bekunden Ideen und Produktionen der Präsentation „Sei kein Egospieler!“ eine spannungsgeladene Bandbreite und Diversität.

 

Sei kein Egospieler!

Freitag, 22. Februar von 13-20 Uhr

Samstag, 23. Februar von 11-18 Uhr

Sonntag, 24. Februar von 11-16 Uhr

 

Projektraum, Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

 

Eröffnungen

Freitag, den 22. Februar, 13-15 Uhr

Freitag, den 22. Februar, 18-20 Uhr

 

Interaktive Rundgänge

Samstag, 23. Februar 12-15 Uhr

Sonntag, 24. Februar 12-15 Uhr

 

Turnier

Samstag, 23. Februar 14-16 Uhr

Sonntag, 24. Februar 14-16 Uhr

 

Das Kunstprojekt „Berlin Biennale: von mir aus“ von The Hub e.V und dem Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium – in Zusammenarbeit mit der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst in sechs Berliner Bezirken wird gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und unterstützt vom Programm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin

 

Künstler*innen, Kunstmittler*innen, Kunst- und Kulturwissenschaftler*innen:

Alex Bailly, Alexandra Kersten, Alexia Manzano, Anna Ehrenstein, Anton Kats, Carsten Cremer, Daniela Bystron, Dasha Zorkina, Gregor Pfeffer, Heiko Ncube, Johanna Unzueta, Julia Schramm, Katja Ullmann, Lydia Hamann, Magdalena Beger, Maja-Lena Pastor, Maria Janus, Marisa Maza, Marlon van Rooyen, Mona Jas, Sara Haq, Sarah Wenzinger, Seraphina Lenz, Ünal Igde, Victoria Tomaschko

 

Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen:

Albert-Schweitzer-Schule Berlin (Neukölln), BASE 24: Kindertreff (Treptow-Köpenick), Berlin Metropolitan School (Mitte-Tiergarten), Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule (Friedrichshain-Kreuzberg), Carl-von-Linné Schule-Förderschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt motorische und körperliche Entwicklung (Lichtenberg), Dathe-Gymnasium (Friedrichshain-Kreuzberg), Johann-Gottfried-Herder Gymnasium (Lichtenberg), Heinz-Brandt-Schule Berlin (Pankow), Kita Kleine Auguststraße (Mitte-Tiergarten), Oberstufenzentrum Körperpflege (Charlottenburg-Wilmersdorf), Sophien Kita (Mitte-Tiergarten), Kiezband im Kosmoskiez – Wetek (Treptow-Köpenick), Medienetage Treptow – Wetek (Treptow-Köpenick), Tube Jugendclub (Lichtenberg)

 

Kunst- und Kultureinrichtungen:

Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst KUNST-WERKE BERLIN e.V., Kinderatelier Farbklang, Projektraum Kunstquartier/Bethanien, Weinmeisterhaus, Young Arts Neukölln/Jugendkunstschule

 

Hochschuleinrichtungen:

Humboldt Universität zu Berlin: Kleine Humboldt Galerie, weißensee kunsthochschule berlin

Teilnehmer Alexandre Bailly, Magdalena Beger
Betreuung Prof. Mona Jas
ProjektkategorieInformation Projekt-Fächer Theorie und Geschichte
Sei kein Egospieler!
Sei kein Egospieler!
Flyer Vorderseite
Alle Rechte vorbehalten The Hub e.V., Aya, Alexia Manzano