Sommersemester 2016, BA/MA Visuelle Kommunikation

O.T.

Als Ausländerin interessiere ich mich für Leute, die ihre Heimat verlassen haben. Bei diesem Projekt greife ich auf das Thema Erinnerung und Heimweh von Walter Benjamin zurück, das ich dem Buch ‹Berliner Kindheit um neunzehnhundert› entnommen habe. Auch das Buch ‹Mein Weg über die Pyrenäen, Erinnerungen 1940/41› von Lisa Fittko, der Fluchthelferin, inspirierte mich hierbei. Die Arbeit besteht aus einem Video, das die Landschaften aus dem Zugfenster auf dem Weg nach Portbou zeigt. Die Ausstellung beinhaltet eine Videoinstallation, die vom Beamer auf einen Vorhang in Zugfenstergröße projiziert wird. Es gibt Tonspuren im Video, die laut vorgelesene Texte aus dem Buch ‹Berliner Kindheit um neunzehnhundert› enthalten. Am Ende werde ich Fragen stellen, damit die Menschen die Fluchtsituation auf heute beziehen können.

Teilnehmer Kanako Ishii
ProjektkategorieSemesterprojekt Projekt-Fächer BA/MA Visuelle Kommunikation
O.T.
O.T.
O.T.
Alle Rechte vorbehalten Kanako Ishi