Wintersemester 2009/10,

in transition

Im Mittelpunkt unserer gestalterischen

Auseinandersetzung stand der Eingangsbereich

einer Wohnung oder eines Gebäudes.

 

Ein Ort, der keiner ist? Es ist ein Übergangsbereich,

in welchem alltägliche Handlungen und Rituale des

Kommens und Gehens stattfinden.

 

Diesen Kontext mit seinen Produkten, Aktivitäten und Räumlichkeiten, haben wir beobachtend unter die Lupe

genommen, um neue, anregende und in Formholz

umsetzbare Accessoires zu entwerfen.

 

Unterstützt wurden wir dabei durch Herrn Schelper

von der Becker KG Brakel, auf deren Website das Projekt

nun präsentiert wird.

Teilnehmer Benjamin Achenbach, Sophie Willborn, Marco Wietrzychowski, Frederike Wanstrath, Josefina Schlie, Marcus Rückewoldt, Helena Rott, Lorenz Nasdal, Evelyn Malinowska, Jan-Eric Hinz, Julian Gerau, Madlen Deniz, Lisa Dannebaum, Max Winter
ProjektkategorieSemesterprojekt