Sommersemester 2016, Fotowerkstatt , Mart Stam Gesellschaft , Mart Stam Stiftung , Ausstellungen , Veranstaltungen

SUSPENSE - Mart Stam Förderpreis 2015

1. Juli - 9. Juli 2016, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

 

SUSPENSE ist der Titel der diesjährigen Ausstellung, in welcher Arbeiten der Preisträger_innen des Mart Stam Preis 2015 zu sehen sein werden.

Die Preisträger_innen sind: Charlotte Wiese, Anselm Schenkluhn, Konstantin Potapov, Anna Marin und Barbara Lenartz.

 

Die Ausstellung findet im Projektraum des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin statt. Sie wird kuratiert von Stéphane Bauer.

 

Vernissage:

01. Juli, 19 Uhr

 

5. und 8. Juli, 18 Uhr: Anna Marin liest aus ihren gezeichneten Kurzgeschichten

 

Finissage (und Sommerfest):

09. Juli

Die Ausstellung hat von 12 - 22 Uhr geöffnet.

 

15 Uhr: „Anna Marin liest aus ihren gezeichneten Kurzgeschichten“

 

16 Uhr: Führung durch die Ausstellung mit Kurator Stéphane Bauer

 

18 Uhr: Die Auflösung der Frau E. - Auktion der Reliquien

Performance von Barbara Lenartz, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

 

 

Katalog und Präsentation konnten mithilfe der freundlichen Unterstützung von GASAG, degewo und Laserline und in Zusammenarbeit mit dem KUNSTRAUM KREUZBERG / BETHANIEN realisiert werden.

 

Charlotte Wiese - Der xerografische Raum

Die Designerin und Künstlerin entwickelte ihre Arbeiten in einer tiefgründigen und konstruktiven Auseinandersetzung mit einem Fotokopier-Gerät. Sie nutzte die Eigenarten des Kopiervorganges, um mit minimaler exakt kalkulierter Manipulation eine spezielle Technik des Ablichtens zu entwickeln. Damit erzeugt sie durchkomponierte schwarz-weiß-Bilder, die in den sich überlagernden einfachen grafischen Formen unendlich vielen Grau-Abstufungen zeigen und jedes Ergebnis zum Unikat werden lassen.

Betreuer: Prof. Tristan Pranyko.

 

Anselm Schenkluhn - Wegmarkierungen auf seiner bisherigen künstlerischen Reise

Der Bildhauer wurde für seine Skulpturen ausgezeichnet, die er als „Wegmarkierungen auf seiner bisherigen künstlerischen Reise“ bezeichnet. In den formal meist klar gehaltenen Werken verschmelzen Naturräumliches und Technizität. Gleichzeitig spielen soziokulturelle Bedingungen und Bedeutungen eine Rolle. Die Arbeiten haben neben der auf den ersten Blick verblüffenden Klarheit immer einen doppelten Boden und eine Offenheit für nicht vermutete Abgründe.

Mentor: Prof. Albrecht Schäfer

 

Konstantin Potapov - Ausblick aus dem Erdgeschoss

Für sein Masterprojekt hat Konstantin Potapov mit seinem Buch „Ausblick aus dem Erdgeschoss“ ein grafisches Experiment entworfen. Im Zusammenspiel zwischen Comic, Illustration und Malerei erzählt er, wie sich ein junger Mann in einem anonymen Wohnblock Geschichten über die ihm unbekannten Nachbarn ausdenkt. Mit seinen drei autobiographisch geprägten Geschichten von drei Hauptprotagonist_innen erklärt er sich die von ihm wahrgenommenen Geräusche und Beobachtungen, wie ein Verrücken von Möbeln, Katzen im Treppenhaus oder aus dem Fenster gegossene Suppe.

Betreuerin: Prof. Nanne Meyer

 

Anna Marin - Wir gehen jetzt!

Die Zeichnerin wurde für ihr Buch „Wir gehen jetzt!“ prämiert, in dem sie von einem jungen Paar erzählt. Als präzise Beobachterin bringt sie Bilder und Worte zu Papier, in denen sich die Betrachter_innen wiedererkennen können. Humorvoll, mit ihrem ganz eigenen zeichnerischen Stil macht sie alltägliche Begebenheiten und menschliche Reaktionen zum Thema ihrer Geschichten. Eigentlich unspektakulären Vorkommnisse zeugen von den tiefgründigen Problemen wie Nähe und Distanz, Kompromissen und Einsamkeit.

Betreuerin: Prof. Nanne Meyer

 

Barbara Lenartz - Frau E (Eine narrative Rauminstallation)

Die Diplomarbeit von Barbara Lenartz ist eine narrative Rauminstallation, mit der die Absolventin die Erzählkraft von intimen Rückzugsorten auslotet. Bei "Frau. E" handelt es sich um den fiktiven Lebensraum einer alten Dame, den die Besucher_innen alleine erkunden konnten, um so dem Leben und Verschwinden dieser Frau auf den Grund zu gehen. So entstanden multiple konstruierte Realitäten, bei denen die Besucher Fundstücke und Alltagsgegenstände zu jeweils einem anderen Bild eines Lebens zusammensetzten.

Betreuer: Prof. Stefan Hageneier

Project categoryProject
Flyer
Flyer

All rights reserved Franziska Harnisch
Flyer
Flyer

All rights reserved Franziska Harnisch
SUSPENSE_01
SUSPENSE_01

All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_02
SUSPENSE_02
Anna Marin
Die Zeichnerin wurde für ihr Buch „Wir gehen jetzt!“ prämiert, in dem sie von einem jungen Paar erzählt. Als präzise Beobachterin bringt sie Bilder und Worte zu Papier, in denen sich die Betrachter_innen wiedererkennen können. Humorvoll, mit ihrem ganz eigenen zeichnerischen Stil macht sie alltägliche Begebenheiten und menschliche Reaktionen zum Thema ihrer Geschichten. Eigentlich unspektakulären Vorkommnisse zeugen von den tiefgründigen Problemen wie Nähe und Distanz, Kompromissen und Einsamkeit.


Betreuerin: Prof. Nanne Meyer
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_03
SUSPENSE_03
Anna Marin
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_04
SUSPENSE_04
Anna Marin
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_05
SUSPENSE_05
Anna Marin
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_06
SUSPENSE_06
Anna Marin
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_07
SUSPENSE_07
Barbara Lenartz
Die Diplomarbeit von Barbara Lenartz ist eine narrative Rauminstallation, mit der die Absolventin die Erzählkraft von intimen Rückzugsorten auslotet. Bei \"Frau. E\" handelt es sich um den fiktiven Lebensraum einer alten Dame, den die Besucher_innen alleine erkunden konnten, um so dem Leben und Verschwinden dieser Frau auf den Grund zu gehen. So entstanden multiple konstruierte Realitäten, bei denen die Besucher Fundstücke und Alltagsgegenstände zu jeweils einem anderen Bild eines Lebens zusammensetzten.

Betreuer: Prof. Stefan Hageneier
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_08
SUSPENSE_08
Barbara Lenartz
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_09
SUSPENSE_09
Barbara Lenartz
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_10
SUSPENSE_10
Barbara Lenartz
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_11
SUSPENSE_11
Barbara Lenartz
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_12
SUSPENSE_12
Konstantin Potapov
Für sein Masterprojekt hat Konstantin Potapov mit seinem Buch „Ausblick aus dem Erdgeschoss“ ein grafisches Experiment entworfen. Im Zusammenspiel zwischen Comic, Illustration und Malerei erzählt er, wie sich ein junger Mann in einem anonymen Wohnblock Geschichten über die ihm unbekannten Nachbarn ausdenkt. Mit seinen drei autobiographisch geprägten Geschichten von drei Hauptprotagonist_innen erklärt er sich die von ihm wahrgenommenen Geräusche und Beobachtungen, wie ein Verrücken von Möbeln, Katzen im Treppenhaus oder aus dem Fenster gegossene Suppe.

Betreuerin: Prof. Nanne Meyer
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_13
SUSPENSE_13
Konstantin Potapov
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_14
SUSPENSE_14
Konstantin Potapov
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_15
SUSPENSE_15
Anselm Schenkluhn
Der Bildhauer wurde für seine Skulpturen ausgezeichnet, die er als „Wegmarkierungen auf seiner bisherigen künstlerischen Reise“ bezeichnet. In den formal meist klar gehaltenen Werken verschmelzen Naturräumliches und Technizität. Gleichzeitig spielen soziokulturelle Bedingungen und Bedeutungen eine Rolle. Die Arbeiten haben neben der auf den ersten Blick verblüffenden Klarheit immer einen doppelten Boden und eine Offenheit für nicht vermutete Abgründe.

Mentor: Prof. Albrecht Schäfer
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_16
SUSPENSE_16
Anselm Schenkluhn
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_17
SUSPENSE_17
Anselm Schenkluhn
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_18
SUSPENSE_18
Charlotte Wiese - Der xerografische Raum
Die Designerin und Künstlerin entwickelte ihre Arbeiten in einer tiefgründigen und konstruktiven Auseinandersetzung mit einem Fotokopier-Gerät. Sie nutzte die Eigenarten des Kopiervorganges, um mit minimaler exakt kalkulierter Manipulation eine spezielle Technik des Ablichtens zu entwickeln. Damit erzeugt sie durchkomponierte schwarz-weiß-Bilder, die in den sich überlagernden einfachen grafischen Formen unendlich vielen Grau-Abstufungen zeigen und jedes Ergebnis zum Unikat werden lassen.


Betreuer: Prof. Tristan Pranyko.
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_19
SUSPENSE_19
Charlotte Wiese - Der xerografische Raum
All rights reserved Heike Overberg
SUSPENSE_20
SUSPENSE_20
Charlotte Wiese - Der xerografische Raum
All rights reserved Heike Overberg