Sommersemester 2018, BA/MA Product Design

SOL

Konzepte der Gemeinschaft und Transzendenz sind für säkulare Gesellschaften trotz Abnahme etwaiger religiöser Formen unvermindert relevant. »SOL« ist ein interaktiver Spiegel, der einen individuell erkorenen Kreis an Menschen synchron in einem innigen Moment vereint. Der zwischenmenschliche Austausch ist dabei von nonverbaler Art; jedoch in Form von Licht und Wärme sicht-, bzw. spürbar. Selbst bei räumlicher Trennung der Beteiligten entsteht so ein sinnlich wahrnehmbares Gefühl von Gemeinschaft. Dieser zelebrierte Augenblick kann sich bei regelmäßiger Praxis als Ritual und Begleiter in schwierigen Übergangszeiten etablieren.

 

Despite the decline of religious forms, concepts of community and transcendence continue to be an important part in today’s secular societies. »SOL« is an interactive mirror that unites a group of individually selected people by synchronizing an intimate moment in time. This interpersonal exchange is non-verbal; it can be seen and felt through light and heat. Even when those individuals are apart, a feeling of community can still be perceived through this sensory experience. This celebrated moment can become part of a daily ritual and can act as a support through difficult times of change and transition.

Participants Susanne Steckel
Project category Project subjects BA/MA Product Design
SOL
SOL

All rights reserved Susanne Steckel
SOL
SOL

All rights reserved Susanne Steckel
SOL
SOL

All rights reserved Susanne Steckel
SOL
SOL

All rights reserved Susanne Steckel