Wintersemester 2017/2018, BA/MA Visual Communication VK_Startseite_2018

✄ Repetitive Wirklichkeit im Bewegtbild , 2018

Im Zentrum des Kurses stand die Konzeption und Produktion eines individuellen filmischen Projekts, welches eine repetitive Handlung bzw. einen sich wiederholenden Vorgang zur Grundlage hat oder die Wiederholung als stilistisches Mittel nutzt. Die Wiederholung bietet die Möglichkeit einer detaillierten Beobachtung und künstlerischen Dekonstruktion einer Handlung oder eines Vorgangs. Welche Elemente verstecken sich darin und wie können diese filmisch sichtbar gemacht und transportiert werden?

Mit dem Fokus auf die experimentelle Erforschung der Möglichkeiten künstlerischer Formate in ihrer ganzen Bandbreite dienen alle Bewegtbildströmungen zum Beispiel aus Film, Video, Medienkunst oder Bildender Kunst als Referenzen für die entstandenen Projekte.

 

Participants Caroline Breidenbach, Sarah Schögler, Jiang Ailun, Antonia Stoyke, Atefeh Javanmardi, Beatrice Davies, Frederik Bösing, Olga Bazilevich, Maja Zagorska, Matea Zlatkovic, Seyedali Sayah, Tao Sui, Yeshe Neumann
Supervision Mischa Leinkauf
Project categoryTutorial Project subjects BA/MA Visual Communication
Ailun, Tao, Atefeh
Ailun, Tao, Atefeh

All rights reserved Ailun, Tao, Atefeh
Alp, Ali
Alp, Ali

All rights reserved Alp, Ali
Von Angesicht zu Angesicht
Von Angesicht zu Angesicht

All rights reserved
Frederik, Antonia, Maja, Clara
Frederik, Antonia, Maja, Clara

All rights reserved Frederik, Antonia, Maja, Clara
Yeshe
Yeshe

All rights reserved Yeshe
Olya
Olya

All rights reserved Olya
Matea
Matea

All rights reserved Matea
Maja, Antonia
Maja, Antonia

All rights reserved Maja, Antonia