Winter Semester 2019/2020, BA/MA Product Design

light translation

Diese Abschlussarbeit mit dem Titel ,light translation´ setzt sich mit dem Phänomen der spiegelnden Oberfläche auseinander. Im Zentrum der Arbeit steht die Analyse theoretischer Teilaspekte des Spiegels und methodische Untersuchungen der Reflexionsqualitäten der Materialien Keramik und Glas. Die Arbeit teilt sich dabei in zwei Stränge auf. Reflexion I – von geisterhaften Reflexionen, semitransparenten Oberflächen und verzerrenden Spiegelobjekten als Ansätze für neue Spiegelbilder und Reflexion II – methodische Untersuchung der Patina von reflektiertem Licht in Abhängigkeit von der Materialität des Reflektors, um neue Lichtqualitäten zu erzeugen. Ergebnis der Untersuchungen ist eine Materialisierung in einer Reihe von Objekten und die mit ihnen verwobene theoretische Reflexion.

 

Light Translation is a project exploring the phenomenon of mirroring surfaces. The survey examines the reflective potentials not only of glass, but also of porcelain. The mirror is inevitably connected to the situation of reflection, and has instigated two parts of the project: Reflexion I explores ghostly reflexions and distorted mirrors. Reflexion II interacts with light and compares the reflective quality of glazed porcelain and glass as a potential to form haptic light reflections. The result of the explorations is a materialisation in a series of objects and the theoretical reflection interwoven with them.

Participants Katharina Ruhm
Project subjects BA/MA Product Design
01
01

All rights reserved Katharina Ruhm
02
02

All rights reserved Katharina Ruhm