Wintersemester 2017/2018, BA/MA Visual Communication VK_Startseite

KB+

Die Website beginnt mit einem simplen Start-Screen. Das Logo befindet sich klassisch oben links in der Ecke. Daneben steht, fast über die gesamte Breite des Screens, ein einleitender Satz, welcher kurz beschreibt um was es sich bei KB+ handelt: „Die Museumssammlungen der Kunstbibliothek sind ein unerschöpflicher Quellenfundus fur Forscher und Kulturbegeisterte aus aller Welt. Entdecke mehr als eine Millionen Objekte in den Kategorien Architektur, Fotografie, Grafikdesign und der Mode, sowie zur Buch- und Medienkunst in unsere Online-Datenbank. Finde etwas bestimmtes mit unserer Suche. Erstelle ein Portfolio mit der Sammlung, Plane deinen Besuch bei einem Event & Workshop oder nutze die Sammlung zum Forschen & Lernen.“ Die unterstrichenen Worte sind klickbar und fungieren somit als direktes Menü. Auch in der Suchleiste kann direkt ein Suchbegriff eingegeben werden. Nach einem kurzen Moment beginnen verschiedenen Bilder aus den verschiedenen Sammlungen von oben nach unten zu fallen. Diese Animation dauert nur einige Sekunden und der User kann danach mit einem endless Scroll direkt in die Sammlung eintauschen und sie entdecken. Beim nach unten scrollen transformiert der Satz zu einem Menü, welches an der oberen Kante andockt und immer nur zu sehen ist, wenn man mit der Mouse leicht nach oben scrollt, damit es beim entdecken der Bilder nicht stört. Die Bilder sind klickbar und lassen sich auch auf der Website verschieben, falls sie Wörter verdecken. Bei einem Mouse-Over über ein Bild kann man zwischen zwei Optionen wählen: zum Portfolio hinzufügen und Details ansehen.

Wählt man zum Portfolio hinzufügen wird der User aufgefordert sich einzuloggen oder einen Account für die Website anzulegen. Dies funktioniert ebenfalls sehr schnell und simpel, außerdem besteht die Möglichkeit sich direkt mit seinen Facebook Daten anzumelden. In der Detailansicht erfährt der User genaueres über das Bild/Objekt und hat auch hier noch einmal die Möglichkeit es zu seinem Portfolio hinzuzufügen oder es in einer Vollbild Ansicht zu betrachten. Des Weiteren wird auch deutlich zu welcher Sammlung das jeweilige Objekt gehört, da sich nun auch das Sub-Menü in der zweiten Zeile des Menüs geöffnet hat. Es besteht aus einzelnen Boxen die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten zulassen (Sammlung — Ansicht — Künstler — Zeit — Farbe — Technik). Das immer wiederkehrende Plus zeigt dem User, das es dort noch mehr zu entdecken gibt bzw. Eine Auswahl stattfinden kann. Die gesamte Ordnung der Bilder erfolgt über ein Tag-System, geordnet nach Künstlern, Entstehungszeit, Farben und Techniken.

Participants Madeleine Stöber
Project categorySemester Project Project subjects BA/MA Visual Communication
KB+
KB+

All rights reserved
KB+
KB+

All rights reserved
KB+
KB+

All rights reserved
KB+
KB+

All rights reserved
KB+
KB+

All rights reserved
KB+
KB+

All rights reserved