Summer Semester 2021, BA/MA Fashion Design

Just new things behind old glass

Just new things behind old glass

 

Anna-Lea Hebeisen

BA 2021

 

Die Kollektion arbeitet mit Second Hand Kleidern aus der Berliner Kleiderkammer.

Durch Dis- und Re-assembling der Schnittteile und formgebenden Elementen entstehen experimentell neue Designs. Im Vordergrund steht der Gedanke der Decodierung von

Kleidung und die Entschlüsselung konventioneller Modepraktiken.

Die neue Gliederung der Schnittteile steht symbolisch für das Hinterfragen des

bekannten Referenzsystems, in dem sich die Mode bewegt und Kleidung eingeordnet

wird. Die Kollektionsentwürfe verbinden alte Elemente mit neuem Design und zeigen

verschiedene Möglichkeiten auf, wie sie getragen werden können. Das Material

findet eher zufällig seinen Weg an den Körper. Die Träger*innen werden dazu

aufgefordert, über den schnellen Wertverlust von Mode nachzudenken

und ihr eigenes Modeverhalten zu hinterfragen.

Die Kollektion ist Ausdruck des Prozesses, der sich von der Last der codierten

Kleidungsstücke befreien will. Ihr Ziel ist es, Kleidung langlebiger zu machen und

einen zirkulären Materialkreislauf zu gewährleisten.

Participants Anna-Lea Hebeisen
Project subjects BA/MA Fashion Design
Just new things behind old glass
Just new things behind old glass
DESIGN Anna-Lea Hebeisen
FOTO Isabelle Ostlund
MODEL Steinunn Agnarsdottir @ mirrrs models
All rights reserved Anna-Lea Hebeisen 2021
Just new things behind old glass
Just new things behind old glass
DESIGN Anna-Lea Hebeisen
FOTO Isabelle Ostlund
MODEL Steinunn Agnarsdottir @ mirrrs models
All rights reserved Anna-Lea Hebeisen 2021
Just new things behind old glass
Just new things behind old glass
DESIGN Anna-Lea Hebeisen
FOTO Isabelle Ostlund
MODEL Steinunn Agnarsdottir @ mirrrs models
All rights reserved Anna-Lea Hebeisen 2021