, BA/MA Fashion Design

I' VR ISABEL VOLLRATH

Isabel Vollrath betreibt seit 2015 mit ihrem Label I' VR ein Atelier in Berlin-Mitte, in dem sie Kleidung ausschließlich aus nachhaltige Materialien produziert. 
Sie präsentiert ihre Kollektionen im Rahmen der Berlin Fashion Week.

 

Diplom 2009

Meisterschülerin 2011

 

„Eigentlich wollte ich nach dem Abitur Freie Kunst studieren und Bildhauerin werden. Gleichzeitig war da diese Passion für Mode und das Schneiderhandwerk.

So entschied ich mich für drei Lehrjahre bei Herrenmaßschneider Gerhard Schmauder in Baden-Baden und lernte, aus Stoff eine “zweite Haut” für den Mann zu entwickeln.

Im Grunde war das auch eine Art “Sculpting” und unverzichtbares Fundament für mein anschließendes Modestudium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

Wahrscheinlich bin ich eine der wenigen DesignerInnen, die die komplette Musterkollektion noch selbst anfertigt.

Ich verknüpfe dabei meine “Bildhauertätigkeit” mit dem technischen Know-how der Schneiderei und einem enorm hohen Anspruch an Präzision, betrachte mit dem Auge

eines Künstlers und habe dennoch das nötige Maß an Funktionalität im Hinterkopf. Ich habe die Vision, kenne aber auch die Problemstellungen bei der Umsetzung.

Im Arbeitsprozess selbst habe ich eine Aussage im Visier, eine Geschichte, eine Emotion, sozialkritische und politische Statements, aber auch kulturelle Reiseberichte –

nicht das Ziel, Konsumenten des Massenmarktes anzusprechen.

Ich entwerfe keine seichte, liebliche oder gefällige Mode.

Durch meine Materialwahl und die skulpturale Designsprache entstehen aussagekräftige Stücke für die starke, unabhängige Frau.

Mäntel, Jacken, Kleider haben prägnante Silhouetten und Akzente mit Wiedererkennungswert.

Barocke, panzerartige Elemente stoßen auf avantgardistische, großzügige Volumina – körpernahe auf körperferne Formen.

Ein Gegenspiel der Kräfte entsteht. Polarisierung. Ebbe und Flut.

 

Meist experimentiere ich im Entstehungsprozess am eigenen Körper und erfahre in der Bewegung meiner Arme und Beine wie der Stoff reagiert und welche Auswirkungen

Faltenlegungen und Drapierungen haben. Ich ziehe dabei die Stücke immer wieder an und aus, drehe und wende sie.

Manchmal sehe ich mich in meinem Atelier als performierende Designerin, die nicht nur Idee, Entwurf und Schnitt entwickelt, sondern zusätzlich mit dem eigenen Körper

das Endergebnis bestimmt. Das ist ein sehr erfüllender Schaffensprozess...

 

Im Grunde ist somit jede neue Kollektion eine "Limited Edition".

Nur so kann ich mir selbst treu bleiben und sowohl Mode als auch Kunst betreiben.

Bevor ich an Eleganz denke, “tobe” ich mich aus. Zweidimensional, dreidimensional - auf dem Papier, in der Formfindung, im Spiel mit Material und Schnitt.

Mit der Neugier eines Kindes und dem “Flow” meiner Hände.

Experimentierfreudig. Authentisch. Kompromisslos.“

 

Bild: I' VR ISABEL VOLLRATH

(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")

Tänzer/innen des Landesjugendballetts Berlin

Foto Patrick Walter

Project subjects BA/MA Fashion Design
I' VR ISABEL VOLLRATH
I' VR ISABEL VOLLRATH
(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")
FOTO Patrick Walter
MODEL Tänzerin des Landesjugendballetts Berlin
All rights reserved I' VR ISABEL VOLLRATH 2020
I' VR ISABEL VOLLRATH
(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")
FOTO Patrick Walter
MODEL Tänzer/innen des Landesjugendballetts Berlin
All rights reserved I' VR ISABEL VOLLRATH 2020
I' VR ISABEL VOLLRATH
I' VR ISABEL VOLLRATH
(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")
FOTO Patrick Walter
MODEL Tänzer/innen des Landesjugendballetts Berlin
No License I' VR ISABEL VOLLRATH 2020
I' VR ISABEL VOLLRATH
I' VR ISABEL VOLLRATH
(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")
FOTO Patrick Walter
MODEL Tänzer/innen des Landesjugendballetts Berlin
All rights reserved I' VR ISABEL VOLLRATH 2020
I' VR ISABEL VOLLRATH
I' VR ISABEL VOLLRATH
(Fotocampagne 2020 "Fall of Hell the Damned")
FOTO Patrick Walter
MODEL Tänzer/innen des Landesjugendballetts Berlin
No License I' VR ISABEL VOLLRATH 2020