Summer Semester 2014, Ausstellungen

I <3 Kunst

AUSSTELLUNG „I <3 Kunst“

Vernissage: Samstag, 14. Juni 2014, 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 15. Juni – 20. Juli 2014

Öffnungszeiten: Di & Do von 15-19 Uhr und nach Absprache (jas@kh-berlin.de)

Workshop: 7 auf einen Streich, Mittwoch, 2. Juli von 14 – 18 Uhr

Ort: KUNSTHALLE am Hamburger Platz, Gustav-Adolf-Str. 140, 13086 Berlin

 

Wie wird eine künstlerische Idee geboren? Wie wird sie umgesetzt? Und: Ist es nur dann Kunst, wenn professionell Kunstschaffende beteiligt sind?

Mit diesen Fragen haben sich Studierende künstlerischer Fächer und professionelle Kunstschaffende in Zusammenarbeit mit den Kunst-Werken und dem Hamburger Bahnhof und Schüler_innen verschiedener Schulen auseinandergesetzt. Entstanden ist ein Dialog der unterschiedlichen künstlerisch-vermittelnden Praxen.

Studierende der Kunsthochschule Weißensee und der Burg Giebichenstein, das Künstlerinnenkollektiv a7.außeneinsatz und weitere Kunstschaffende haben sowohl mit ihrer eigenen künstlerischen Praxis als auch gemeinsam mit Schüler_innen der Kurt-Tucholsky-Schule, der Heinz-Brandt Schule, der Wilhelm-von-Humboldt Gemeinschaftsschule und der Gustave Eiffel-Schule den Fragen nach dem Kunstschaffen nachgespürt.

 

Arbeiten von a7.außeneinsatz, Magdalena Beger, Lotta Bendukat, Wilma Bräutigam, Lea Bruns, Marta Perez Campos, Cyril Capbarat, copy & paste, Laura Drolshagen, Tamara Eggs, Lina Phyllis Falkner, Pauline Faucheur, Kristina Huber, Sarah Kaiser, Gregor Kasper, Olja Koslova, Magdalena Rude, Julia Schramm, Margret Schütz, Nils Vogt, Robin Wagemann, Thomas Wienands, Franziska Wolber, Tosca Wyss, Türe Zeybek

 

In Kooperation mit dem Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“

Participants Magdalena Beger, Pauline Faucheur, Robin Wagemann, Nils Vogt, Tamara Eggs, Julia Karla Schramm, Lina Phyllis Falkner, Tosca Wyss
Project categorySemester Project
Rückzugsraum / Kaleidoskop
Rückzugsraum / Kaleidoskop
Thomas Wienands und Schüler_innen der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule
All rights reserved Mona Jas
Kleiderreigen
Lina Phyllis Falkner, Tosca Wyss und Schüler_innen der Kurt-Tucholsky-Schule
All rights reserved Mona
Kleiderreigen
Lina Phyllis Falkner, Tosca Wyss und Schüler_innen der Kur-Tucholsky-Schule
All rights reserved Mona Jas
I <3 Kunst
I <3 Kunst / Eröffnung
All rights reserved Mona Jas
Inszenierte Fotografie
Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Schüler_innen der Kurt-Tucholksy-Schule
All rights reserved Mona Jas
Ich will keine Hände sehen
Bei der Arbeit von Gregor Kasper „Ich will keine Hände sehen“ tritt den Besucher_innen aus einer Ecke unter der Decke ein Durcheinander von sich gegenseitig unterbrechenden Stimmen, Jubelschreien und dumpfen Aufplatz-Geräuschen entgegen. Gleitet der Blick nach oben, sehen die Betrachter_innen an der Wand montierte Holzplatten, die überzogen sind mit einem dichten Teppich bunter Farbspritzer. Diese sind, genau wie der zu hörende Sound, Spuren eines andernorts stattgefundenen Gestaltungsprozesses – Schüler_innen einer 8. Klasse, die ihren Klassenraum mit Farbbomben bemalen – die nach angemessenen Formen der Dokumentation von orts- und zeitgebundenen künstlerisch-sozialen Prozessen fragen.
All rights reserved Mona Jas
5 Sinne
Tamara Eggs und Schüler_innen der Kurt-Tucholsky-Schule
All rights reserved Mona Jas
Inszenierte Fotografie
Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Schüler_innen der Kurt-Tucholksy-Schule
All rights reserved Mona Jas