Summer Semester 2007,

Hari Kirin

Hari Kirin ハリキリン

Sapeido Lehmbau, Aachen im Juli 2000 und sieben:

 

Als wir gerade mit dem Wiederaufbau des Kenjimon im Lehmbaugarten beschäftigt waren, starb ganz unverhofft Surabaya Harry. Als kleiner Junge in Surabaya auf Java geboren, siedelte er mit sieben Jahren wie so viele zu dieser Zeit mit seiner Familie in die Niederlande um. Surabaya hat er nur selten gesehen, doch seine Heimat gab ihm Namen und Charaktere. Als seine herzvolle Mutter im Februar starb, war es ein Schock für alle. Vater folgte ihr zwei Monate später. Zu guter Letzt auch Harry. Das Kenjimon haben wir in Andacht an sie erstellt und hoffen das es ihnen eine gute Herberge auf ihrem Weg darstellt. Es ist ein Lehmbau auf Holzkonstruktion nach chinesisch-japanischer Art, soweit wir das hier in Deutschland bewerkstelligen können. Das Kenjimon, bis dato hatte es keinen Namen, obwohl es den Namen des Gartens trägt, bestand schon seit vielen Jahren und bildet den Eingang zum Lehmbaugarten. Es war mittlerweile schon etwas baufällig, so haben wir es 2007 im Rahmen eines Studentenprojekt leicht verändert wieder aufgebaut. Tore sind in Japan unerläßlich bei traditionellen Bauten. Auch Gärten und Teehäuser werden von einem Tor eingeleitet. Der traditionelle Weg zum Teehaus für durch ein solches Gartentor. Nach dem Betreten stößt man auf ein Wartehäusschen, um hier vom Gastgeber abgeholt und zum Teehaus geführt zu werden. Dabei betritt man den eigentlichen Garten wiederum durch eine Art Tor. Im Kenjimon haben wir die verschiedenen Stationen auf dem Teeweg in dem Gartentor experimentell durch dreieckige Anbauten integriert. Den Namen hat das Tor in Anspielung auf die Geschichte des Prinzen Genji verdient. Die Oberflächengestaltung des Kenjimon wurde in Zusammenarbeit mit dem großen japanischen Lehmputzmeister Harada-san aus Kyushu erstellt. Bei den Aufnahmen handelt es sich teilweise um nicht ausgeführte Entwürfe, wie sie für das Projekt vorlagen und angedacht waren, der eingebaute Kirschzweig als Inspiration der Götter zum Beispiel wurde nicht realisiert, bleibt aber angedacht. Entwurf von Dipl. Charlotte Groeger, 2007

 

Schnitt & Schwundrissproduktion: plumgui.ding

Musik: Kate in the Bush

 

The Koshôken Tour: [2] Kenjimonogatari

de.youtube.com/watch.

 

日本語:

茶室 茶道 待合室 門 ケンジモン 源氏物語

 

ドイツのと日本の土と左官学|

土壁と左官屋原田進さん

原田先生 九州 日本|

 

茶俳道 幸象軒 土壁左官|

茶黒画 シャーローテグロガ アーヘン,ドイツ 2007

Participants Berndt Wilde
Supervision Charlotte Groeger
Project categoryProject