, foundationClass

*foundationClass

foundationclass.org

www.facebook.com/foundationclassweissensee/

 

++ Für die deutsche Version bitte herunter scrollen ++

 

 

Please note that the application process for *foundationClass 2019 is now closed and we no longer accept new applicants. Thank you for understanding.

 

Do you want to start studying art or design in Germany or do you want to continue your studies here?

And have you fled to Germany and/or applied for asylum in Germany?

Then apply for the *foundationClass 2019!

 

The programme is geared towards people

who have fled to Germany and/or applied for asylum and who had planned to start studying art or design in their home countries, or already started such a degree programme, or who plan to switch into such a degree programme.

 

The programme will be divided into two parts:

The first part of the programme will feature lectures, workshops and excursions led mainly by professional artists, scholars and activists who themselves or whose families have migrated to Germany.

During the first part you will have the possibility to arrive at the school, get to know many other people and experiment and get to know different mediums and practices. Together we want to formulate art historie(s), that include the Global South/East, as well as your experiences without using labels such as “refugee” or “migrant”.

Together we want to find answers to the question of how the art schools of the future would look if they really recognised migration as an essential societal factor?

 

In the second half of the programme (starting in September) we want to take all that we have learned and prepare applications for German art and design academies. In different workshops (painting, sculpting, digital media, design, drawing etc.) we will support you in creating a powerful portfolio with which you can apply in 2020.

 

To realise these goals weißensee art academy provides its entire infrastructure, including workshops, materials, as well as support with bureaucratic problems.

The *foundationClass strives to open up a social space within weißensee academy of art within which knowledge and artistic and design practices are not consumed, but questioned and where new forms of knowledge and practice will be produced collectively.

 

Duration and expected time requirements:

The *foundationClass group of 2019 will work together from May 2019 until beginning of 2020.

The *foundationClass is a rather intense and time consuming programme. Classes take place most of the days during the afternoons so you will have time to attend your German courses during the morning.

 

Who should apply?

Anyone who

- has come to Germany and has applied for asylum (please note that the outcome of the application, or whether the process is finished or still ongoing is not relevant)

- is interested in art and/or design,

- is 18 years or older,

- is ready and motivated to participate regularly in the programme - please note that participation in the second part of the programme will depend on regular attendance of the first part

- has working knowledge of English and/or German – please note that for an application at an art academy sufficient German skills are mandatory!

 

What is the application process?

 

Please send us the following:

- CV, including personal information, contact information and your previous study and/or work experience

- a personal letter of at least 500 words outlining your motivation and interest in participating in the *foundationClass

- a proof of your (temporary or not) residence status (Gestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis)

 

Please submit your complete application until March 15th 2019 to

foundationclass@kh-berlin.de

or

weißensee kunsthochschule berlin

Referat Studienangelegenheiten/*foundationClass

Bühringstr. 20, 13086 Berlin

 

Invitations for interviews will be sent via e-mail.

The interviews will presumably take place in April 2019.

 

Fees: None

Status at School: Participants will register as visiting students.

Duration: May 2019 till beginning of 2020

 

Please note that many of the emails that are sent from our account foundationclass@kh-berlin.de are categorised as spam. We would like to ask you to therefore regularly check your spam folder in order to not miss any important notifications.

 

For more information on the application process, please see the attached PDFs on the bottom of this page, as well as

foundationclass.org

www.kh-berlin.de/projekt-uebersicht/Project/overview/foundationclass-2051.html

de-de.facebook.com/foundationclassweissensee/

or contact us via foundationclass@kh-berlin.de or by phone +49-30-47705-305

 

 

........................................................................................................................

 

Der Bewerbungsprozess für die *foundationClass 2019 ist vorbei und wir können dieses Jahr leider keine weiteren Bewerber_innen aufnehmen.

 

Willst Du in Deutschland Kunst oder Design studieren oder möchtest Du Dein Studium hier fortsetzen ?

Bist Du nach Deutschland geflohen und/oder hast einen Asylantrag gestellt?

Dann bewirb Dich für die *foundationClass 2019!

 

Das Programm der *foundationClass richtet sich an alle die:

nach Deutschland geflohen sind und/oder einen Asylantrag gestellt haben und

die in ihren Herkunftsländern entweder ein Kunst- oder Designstudium aufnehmen wollten, ein Studium schon begonnen hatten, oder einen Studienwechsel anstreben.

 

Das Programm umfasst zwei Teile:

Der erste Teil des Programms umfasst Vorträge, Workshops und Exkursionen, die von professionellen Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen angeleitet werden, die selber, oder deren Familien nach Deutschland migriert sind.

Im ersten Teil habt Ihr die Möglichkeit an der Schule anzukommen, viele andere Leute kennen zu lernen und mit verschiedenen Medien und Praxen zu experimentieren. Zusammen mit Euch wollen wir Kunstgeschichte(n) formulieren, die den globalen Süden/Osten und Eure Erfahrungen einbeziehen ohne dabei Labels wie „Flüchtling“ oder „Migrant*in“ zu benutzen. Wir sind daran interessiert eine sehr grundsätzliche Frage zu stellen: Wie können die Kunsthochschulen der Zukunft aussehen, die Migration tatsächlich als einen wesentlichen gesellschaftlichen Faktor anerkennen?

 

In der zweiten Hälfte des Programms (Wintersemester) wollen wir all das, was wir gelernt haben nutzen um eine Bewerbung für eine deutsche Kunst- oder Designhochschule vorzubereiten. In verschiedenen Workshops (Malerei, Bildhauerei, Digitale Medien, Design, Zeichnen etc.) werden wir euch dabei unterstützen eine starke Bewerbungsmappe zusammenzustellen, mit der ihr euch für 2020 bewerben könnt.

Um all diese Ziele zu erreichen, stellt die weißensee kunsthochschule berlin grosszügig ihre gesamte Infrastruktur zur Verfügung, inklusive Werkstätten, Material und auch Unterstützung bei bürokratischen Problemen.

Die *foundationClass möchte einen sozialen Ort innerhalb der weißensee kunsthochschule schaffen, in dem Wissen und künstlerische und gestalterische Praktiken nicht konsumiert, sondern in Frage gestellt werden und wo neue Wissensformen und Methoden kollektiv geschaffen werden.

 

Dauer und Zeitanforderung des Programms

Die *foundationClass Gruppe 2019 wird von Mai 2019 bis Anfang 2020 zusammen arbeiten.

Die *foundationClas ist ein relativ intensives und zeitaufwendiges Programm. Der Unterricht findet unter der Woche Nachmittags statt, somit habt Ihr Zeit Vormittags an Deutschkursen teilzunehmen.

 

Wer kann sich bewerben?

Jede*r die/der

nach Deutschland gekommen ist und dort einen Asylantrag gestellt hat (Hinweis: das Ergebnis des Asylantrags, oder ob das Verfahren bereits beendet wurde oder nicht, ist nicht relevant),

sich für Kunst und/oder Design interessiert

18 Jahre oder älter ist

bereit und motiviert ist sich an dem Programm regelmäßig beteiligen (Hinweis: die Teilnahme am zweiten Teil des Programms setzt die Teilnahme am ersten Teil voraus)

ausreichend praktische Englisch und/oder Deutschkenntnisse hat – bitte beachtet, dass Deutschkenntnisse eine Bedingung für eine Bewerbung an einer Kunsthochschule darstellen

 

Wie funktioniert das Bewerbungs- und Auswahlverfahren?

Bitte sende uns

einen Lebenslauf, inklusive persönliche Daten, Kontaktmöglichkeiten, bisherige Arbeits- oder Studienerfahrungen etc.

ein Motivationsschreiben von mindestens 500 Wörtern, in dem Du erklärst warum Du gerne an der *foundationClass teilnehmen möchtest

einen Nachweis über Deinen asyl- bzw. aufenthaltsrechtlichen Status (Gestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis)

 

Einsendung/Abgabe des Antrags bis zum 15. März 2019 an:

foundationclass@kh-berlin.de

oder an

weißensee kunsthochschule berlin

Referat Studienangelegenheiten/*foundationClass

Bühringstr. 20,

13086 Berlin

 

Die Einladung zum Bewerbungsgespräch wird per Email versendet

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich im April stattfinden

 

Gebühren: Keine

Status an der Hochschule: Die Teilnehmenden werden als Gasthörer*innen registriert

Dauer des Programms: Mai 2019 bis Anfang 2020

 

Bitte beachtet, dass viele Emails, die von unserem Account foundationclass@kh-berlin.de gesendet werden als Spam eingestuft werden. Bitte checkt deshalb regelmäßig Euren Spamordner um keine Nachricht von uns zu verpassen

 

Für weitere Informationen zum Bewerbungsprozess siehe die PDFs am Ende dieser Seite, sowie

foundationclass.org

www.kh-berlin.de/projekt-uebersicht/Project/overview/foundationclass-2051.html

 

Ihr könnt uns auch auf facebook finden oder uns jederzeit über foundationclass@kh-berlin.de oder telefonisch unter +49-30-47705-305 kontaktieren

 

Die *foundationClass wird finanziert aus Mitteln der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, dem Arab Fund for Arts and Culture, DAAD Welcome, Power of the Arts und den Stiftungsfonds der Deutschen Bank

Project categoryInformation
Titel*foundationClass
Titel*foundationClass

All rights reserved Miriam Schickler