Wintersemester 2018/2019, BA/MA Visual Communication VK_Startseite

Erzählen mit dem narrativ-biographischen Interview. Eine gestalterische Perspektive.

Von Sandra Stark

 

Der rote Faden, der sich seit einigen Jahren durch meine Projekte zieht, ist der Mensch. Und in jüngerer Vergangenheit sind es Lebensgeschichten, die mithilfe von narrativ-biographischen Interviews erzählt werden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem narrativ-biographischen Interview als ein Gestaltungsmedium im Design und stellt die Frage wie mit Lebensgeschichten gestaltet wird und welche Verantwortung und welche Entscheidungen mir als Gestalterin dabei zufallen. Lebensgeschichten sind etwas sehr persönliches und intimes – ein ich-nahes Thema. Und deshalb basiert die Zusammenarbeit auf gegenseitigem Vertrauen, wofür es mich nicht nur als Gestalterin sondern auch als Mensch braucht. Wenn man aber so nahe an einem Projekt ist, ist es wichtig, die eigene Arbeit, Position und Motivation als Gestalterin regelmässig zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen: Wie, wo, wann und in welcher Form bin ich als Gestalterin sichtbar in diesen Arbeiten bzw. den Lebensgeschichten?

Project category Project subjects BA/MA Visual Communication
1
1

All rights reserved Sandra Stark
2
2

All rights reserved Sandra Stark
3
3

All rights reserved Sandra Stark