Sommersemester 2019, BA/MA Product Design

e_töff

Neue urbane Zweiradmobilität

 

Thomas Heyder

 

Mit dieser Studie wurde ein adaptiv/responsives System für Motorräder untersucht, welches sich das Pendeln im immer dichter werdenden Verkehr zwischen Stadtrand- und Innenstadtraum intuitiver und sicherer gestalten soll. Mittels ergonomischer Veränderung der Sitzposition kann sich der/die Fahrer/in den Anforderungen der unterschiedlichen städtischen Räume anpassen. Unterstützt wird dieser/e, durch ein dynamisches Gleichgewichtssystem in verschiedenen Fahr- und Gefahrensituationen. Um diese frühzeitig zu erkennen wird der umliegende Verkehr durch verbesserte 360° Sensorik erfasst und mittels taktilen Feedback an den/die Fahrer/in gespiegelt.

 

This study describes an adaptive/responsive system for motorcycles, that makes commuting in increasingly dense traffic between city outskirts and city centers more intuitive and safer. By ergonomically changing the seating position, the driver adapts to the requirements of different urban spaces. Additionally, a dynamic balance system helps the rider during slow speed maneuvers and potentially dangerous situations. To detect these hazards early, improved 360° sensors are monitoring the surrounding traffic and communicate information via tactile feedback.

Project category Project subjects BA/MA Product Design
e_töff
e_töff
Seitenansicht mit Fahrer.
Der Sitz befindet sich in abgesenkter Position um das Aufsitzen zu erleichtern.
All rights reserved Thomas Heyder
Ergonomiedreieck
Ergonomiedreieck
Je nach Stadtraum und den damit einhergehenden Anforderungen an Motorrad und Fahrer wechselt die Sitzposition zwischen zwei Positionen. Hierfür werden drei Schnittstellen zwischen Fahrer_in und Motorrad verändert: Lenker-, Sitzhöhe und Fußrastenposition
All rights reserved Thomas Heyder
Ergonomiedreieck: Oben
Ergonomiedreieck: Oben
Für langsame Verkehrsräume, wie Verkehrsberuhigte- oder Innenstadtbereiche, in denen verbesserte Rundumsicht und Wendigkeit gefordert sind, sitzt der/die Fahrer_in aufrecht "auf" dem Motorrad.
All rights reserved Thomas Heyder
Ergonomiedreieck: Unten
Ergonomiedreieck: Unten
In Transiträumen mit höheren Geschwindigkeiten sitzt der/die Fahrer_in "im" Motorrad. Diese Sitzposition reduziert die auf den/die Fahrer_in wirkenden Luftwiderstand.
All rights reserved Thomas Heyder
Adaptives Pendelsystem
Adaptives Pendelsystem
Während langsamer Geschwindigkeiten, wirkt die Batterie als balancierendes Pendel, um das Motorrad in einer aufrechten Position zu halten, sofern der/die Fahrer_in keinen Lenkimpuls gibt. Die Wirkweise des Systems wird als taktiles Feedback an die Schenkelinnenseiten des/der Fahrer_in weitergeleitet.
All rights reserved Thomas Heyder
e_töff
e_töff
Textilverkleidung für dynamische Ergonomierveränderung und als Interface für taktiles Feedback.
All rights reserved Thomas Heyder
LIDAR Abstandssensor
LIDAR Abstandssensor
Mittels Abstandssensor werden Haltungsänderungen des/der Fahrer_in wahrgenommen und entsprechend die Position von Lenkerstange, Sitz und Fußrasten angepasst.
All rights reserved Thomas Heyder
e_töff
e_töff

All rights reserved Thomas Heyder
e_töff
e_töff

All rights reserved Thomas Heyder