Summer Semester 2011,

Die Stadt der Anderen

Die Stadt

der Anderen

 

Ausstellung von Studierenden der Kunsthochschule Weißensee

im Freien Museum Berlin

 

15. April – 1. Mai 2011

 

Wir alle leben in der gleichen Stadt und doch bewohnt jeder von uns seine eigene Stadt. Jeder hat seinen eigenen Stadtplan im Kopf, der sich aus persönlichen Orientierungspunkten, täglichen Wegen, sozialen Netzen und unerforschten, weißen Flecken zusammensetzt. Jeder nimmt sich aus dem großen Angebot, was ihn interessiert und setzt sich daraus seinen Lebensraum zusammen.

Studierende der Visuellen Kommunikation befassten sich in einem von Prof. Stefan Koppelkamm betreuten Semesterprojekt mit dem Phänomen Stadt im Allgemeinen und mit Berlin im Besonderen – zum Einen mit ihrer ganz persönlichen Stadt, zum Anderen mit Entwicklungen, die alle angehen: mit den permanenten baulichen und sozialen Veränderungen, mit Planungen, Zukunftsvisionen und Interessenkonflikten.

In individuellen Projekten machten die Studierenden den Versuch, der Sichtweise der Medien und der Stadtvermarkter einen »anderen« Blick auf die Stadt und ihre Bewohner entgegenzusetzen. Die Wahl der Medien war dabei offen: Die Ausstellung umfasst Zeichnungen, Fotografien, Filme, Projektionen und Bücher.

Ebenso vielfältig wie die verwendeten Medien sind die unterschiedlichen Herangehensweisen und Perspektiven. Bei einigen Studierenden standen ganz alltägliche Erfahrungen am Ausgangspunkt ihrer Arbeiten, bei anderen ist die Stadt Projektionsfläche für Wünsche, Phantasien oder Alpträume.

 

15. April - 1. Mai 2011

Addresse:

Freies Museum

Potsdamer Straße 91

10785 Berlin

 

 

Öffnungzeiten:

Montag – Samstag, 12:00 – 19:00

Sonntag 15:00 – 18:00

Donnerstag 12:00 – 22:00

 

Studierende:

Miriam Bauer

Johannes Bögle

Elisa Cuccinelli

Christoph Engelhard

Lukas Fischer

Sabrina Hubert

Meikel Mathias

Thekla Priebst

Jannis Schulze

Lisa von Billerbeck

 

Eröffnung Freitag, 15. April, 18:00

 

Zur Eröffnung sprechen Leonie Baumann und Stefan Koppelkamm

 

Gefördert von der Mart Stam Gesellschaft und der Mart Stam Stiftung

Project categorySemester Project