Course Offerings

Prof. Dr. Mikolaj Polinski

Art + Design Foundation (first year of studies)

Zeichnen III (Vertiefungskurs)

“Klang sehen / Bild hören"
“Gezeichnete Klänge / Klänge der Zeichnung”

Es existieren verschiedene Definitionen der Zeichnung. Eine mehr klassische Definition bezeichnet sie als Grundzweig der Bildenden Künste. Dessen Wesen ist die Verwendung von einer Linie auf der Fläche (meistens Papier). Eine andere mehr offene definiert die Zeichnung als eine autonome Sprache - die Aufnahme von Gedanken ist und auch mit dem Raum verbunden sein kann. Sie kann auch eine Beziehung mit anderen Disziplinen der Kunst treten. In diesem Sinne bezieht sich die Zeichnung auf Malerei, Zeichnungsinstallation, Architekturräume, Zeichnungsbuch, Zeichnungsperformance und Klangaufzeichnungen.

Der vorgeschlagene Zeichnung-Vertiefungskurs konzentriert sich auf individuelle Vorschläge der Studenten in Bezug auf das Thema “Gezeichnete Klänge / Klänge der Zeichnung”. Die Wechselbeziehungen, man könnte auch sagen Infiltrationen, zwischen der Sprache der Zeichnung und der Klangkultur interessieren mich dabei besonders. Ich verstehe die Wechselbeziehungen als eine Inspiration für die weitere praktische Erfahrung, Reflexion und Erforschung der individuellen zeichnerischen - künstlerischen Ausdruckssprache.

Der Vertiefungskurs ist in Form eines Workshops konzipiert, welcher mit einer gemeinsamen Ausstellung erfüllt wird.
Theoretische Einführung - Die Gespräch werden in der Gruppe oder einzeln geführt. Sie sollen sich nicht nur auf vorgeschlagene Themen und Konzeptionen beziehen, sondern es soll auch über das, was in Kunst und Umwelt aktuell ist, im Hinblick auf die vorgeschlagene Literatur, Vorlesungen und Ausstellungen diskutiert werden.

Künstlerische Erfahrung - Work in Progress, Zeichnungsexperimenten - praktische Arbeit in bestimmten "neuen" Konditionen im Hinblick auf das Verhältnis zu den vorgeschlagenen Aufgaben, auch in der Stadt (soundscape) und im Konzertsaal


Die Artikulation der Gedanken und Präsentation der neu entstandenen Werke. Die Klasse als Ausstellungsraum. (eintägige Ausstellung)
Eine besondere Rolle spielen dabei Begegnung und Zusammenarbeit.
Poster + Einladung, Kurzer “Theoretischer” Kommentar

Themen - Ausgaben, freie Wahl.

1. meine Zeichnung ist ein Spiel
“ART GAMES / KUNST SPIELE”
in Zusammenarbeit mit einer ausgewählten Person (Personen) versuchen Sie, ein Kunstwerk zu artikulieren. Zeichnerisches Medium, Größe und Ort der Realisierung ihrer Arbeit ist frei.

ein Spiel mit vorgefundenen Situationen - Kontext.
Spiel mit dem Publikum
Spiel gegen die Konventionen
Spielen mit der Kunstgeschichte
ein individuelles Kunstspiel
etc.

2. “Zeicheninstrument”
mit einem beliebigen Materialien eine Maschine, Gerät, Mechanismus - “Zeichenwerkzeug” konstruieren.

3. “Soundscape - Klanglandschaft”

4. “LIVE - Zeichnungskonzert”, performative Aspekten der Zeichnung

5. “Polyphonie in der Zeichnung, Zeichnung als Prozess”

6. “Zeichnungsimprovisation”

7. “Stille”

Sommersemester 2016

Weekday : Mi-Do-Fr

Time: 09.30 h ? 17.00 h

Start : 20.05.16

End : 10.06.16

Location : Werkstattgebäude, H1.03


Registration : Am 14.04.2016

Number of participants : 0 (0)

Hours : 90

Module : Zeichnen

Modulesegments : Zeichnen III