Sommersemester 2016, BA/MA Visuelle Kommunikation VK_Startseite

Der Engel im Koffer

Geschichte, Gedächtnis und Exil bei Walter Benjamin

Trinationales Ausstellungsprojekt gemeinsam mit der École des Beaux-Arts de Bordeaux und der Escola d’art Llotja Barcelona

Benjamins verschollener Koffer mit seinen letzten Manuskripten, den er bei seiner vergeblichen Flucht 1940 über die Pyrenäen bei sich trug, ist eine Legende. Auf eine visuelle und künstlerische Spurensuche dieser Legende begaben sich Studierende von französischen, spanischen und deutschen Kunsthochschulen. Ausgehend vom sagenhaften Inhalt von Benjamins Koffer wird eine Wanderausstellung erarbeitet, die im September 2016 im historischen Bahnhof von Portbou eröffnen soll – dort, wo Benjamin sich 1940 in einem Hotelzimmer das Leben nahm.

Begleitend zur praktischen Arbeit wurden Benjamins letzte Texte und Manuskripte gelesen, die im Zeichen seiner messianischen Hoffnung auf einen ‹Engel der Geschichte› um das Verhältnis zwischen Geschichte, Politik und Theologie kreisen.

Kooperation: Walter Benjamin Archiv Berlin, L’Association

Walter Benjamin, Gäste: Caroline Sauter,

Zentrum für Literatur- und Kulturforschung


Dieses Projekt wurde gefördert durch:
Deutsch-Französisches Jugendwerk und Ersamus+

Teilnehmer Alexia Manzano Schlamp, Anna Helfertová, Sascha Benoit Brylla, Charlotte Luise Bräuer, Christoffer F.T. Ejby, Dennis Mertsch, Kanako Ishii, Maria Turik, Petra Péterffy
ProjektkategorieSemesterprojekt Projekt-Fächer BA/MA Visuelle Kommunikation