Wintersemester 2016/2017, BA/MA Textil- und Flächendesign Textil_Startseite

Stone Web

DE

„Stone Web“ ist ein System, mit dem aus einzelnen Modulen semitransparente, räumliche Strukturen gebildet werden können. Der sowohl praktische, als auch konzeptuelle Ausgangspunkt ist Basalt. Zu Filament verarbeitet und mit Harz verstärkt, verwandelt sich dieses massive und schwere Material in ein filigranes, netzartiges Gebilde. Trotzdem haben die hergestellten hexagonalen Elemente genug Stabilität um aus ihnen freistehende Raumelemente zu bauen, die in verschiedenen Ausrichtungen beliebig erweiterbar bleiben.

Zu ihrer Herstellung werden zerlegbare Bauformen mit dem harzgetränkten Filament umwickelt, aus dem nach seiner Aushärtung ein in sich stabiles Modul entsteht. Dabei legt sich das Filament in irregulären, sich kreuzenden Linien über den Rahmen. Je nachdem, wie viel Filament verarbeitet wird, variieren Dichte und Stabilität der tragenden Flächen.

Die Erosions- und UV-Beständigkeit des Materials, ermöglicht die Nutzung des Raum strukturierenden Systems sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Abhängig von der Materialstärke und Dichte könnte ebenso eine räumliche „Landschaft“ entstehen mit Elementen zum Sitzen oder kleinen Tischen.

Normalerweise von technischem Gebrauch, ist das Filament hier von poetischer und praktischer Bedeutung. Um die Struktur des Objekts wirklich zu erfassen ist die Bewegung des Betrachters essentiell, erst durch sie lassen sich die Übergänge und Veränderungen zwischen durchsichtigen, semitransparenten und ganz verdichteten Zuständen wahrnehmen. Durch die Überlagerung der Strukturen wird die eigentliche räumliche Komposition aufgehoben, die verschiedenen Flächen lassen sich nicht mehr klar fokussieren und lösen sich in eine diffuse Räumlichkeit auf.

Entstanden im Rahmen des Semesterprojekts "Steinweich" WS 16/17. In Kooperation mit dem Sächsischen Textilforschungsinstitut STFI, Deutsche Basalt Faser GmbH und Alterfil Nähfaden GmbH.

 

Das Projekt wurde mit dem 1. Preis in der Kategorie „Material Innovation“ beim 14. Studentenwettbewerb der Messe Techtextil „Textile Strukturen für neues Bauen 2017 ausgezeichnet.

Ausstellungen: 23.08.17-02.04.18 "Neue Stoffe – New Stuff. Gestalten mit Technischen Textilien" im Textilmuseum St. Gallen

 

 

EN

"Stone Web" is a system in which individual modules are combined to create a semi-transparent spatial structure. The practical as well as the conceptual foundation is Basalt. Extruded into a flexible filament and reinforced with resin, the massive and heavy material is transformed into a delicate, mesh like construction. Nevertheless, the seemingly fragile hexagonal modules have enough stability to be assembled in to larger spatial units that can be arranged and extended in multiple ways.

For the production of the modules, Basalt fiber is dipped in resin and wrapped in an irregular crisscross pattern around frames which can be disassembled after the resin has cured. The result is a stable geometric body formed by a web of interwoven filament.

Due to the weather and UV resistance of the material, the structure can be used as a room dividing system for interior as well as exterior. Depending on both the strength of the filaments and the winding density, it could even be expanded into a spatial “landscape” including elements for sitting or small tables.

Normally utilized for technical purposes, the filament is transformed into a poetic, yet practical application. To actually grasp the system’s complex appeal, the observer’s movement is key. By moving along or around the structure, one can perceive the object’s visual grading from more transparent to nearly opaque as well as from geometric to diffuse.

Semester project “Steinweich” WS 16/17, in cooperation with the STFI/ Sächsisches Textilforschungsinstitut, the Deutsche Basaltfaser GmbH and the Alterfil Nähfaden GmbH.

 

Awards: 1. price „material innovation“ at the 14th International Student Competition „Textile Structures for New Building“ 2017, Techtextil Fair, Frankfurt/Main

Exhibitions: 23.08.17-02.04.18 "Neue Stoffe – New Stuff. Gestalten mit Technischen Textilien"/Textilmuseum St. Gallen

Teilnehmer Idalene Rapp, Natascha-Katharina Unger
ProjektkategorieBachelor Projekt-Fächer BA/MA Textil- und Flächendesign
StoneWeb1
StoneWeb1

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger
StoneWeb2
StoneWeb2

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger
StoneWeb3
StoneWeb3

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger
StoneWeb4
StoneWeb4

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger
StoneWeb5
StoneWeb5

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger
StoneWeb6
StoneWeb6

Alle Rechte vorbehalten Idalene Rapp/Natascha Unger