Sommersemester 2012, BA/MA Visuelle Kommunikation VK_Startseite

Peters Geschwister | Bachelorarbeit

Peters Geschwister ist ein Dokumentarfilm über das Hamburger Ensemble MEINE DAMEN UND HERREN mit behinderten und nicht behinderten Schauspielern und Prokovjews "Peter und der Wolf": Einem Großvater, der fürchtet, seinem Enkel könne etwas zustoßen wenn er ihn nicht im Haus gefangen hält und einem Waisenjungen, dessen größter Wunsch es ist, hinaus zu gehen um Freunde zu finden.

 

Das tatsächliche Leben der Schauspieler verschmilzt fast nahtlos mit Peters Wünschen, sowie mit Großvaters Ängsten. So trifft Swatina oft ebenso übermütige Entscheidungen wie die Ente. Tim ist ängstlich und sieht in allem nur Schwierigkeiten wie der Großvater. Mirco wohnt mit seiner Mutter in einem Herrenhaus auf dem Land. Wie Peter sehnt er sich nach Liebe. Als er nach „Mircos Nest“, einem Hotel nur für Downies, verlangt, bauen seine Eltern eine Scheune auf dem eigenen Grundstück um. Sein Wunsch wird dadurch allerdings nicht erfüllt, denn er bleibt alleine und das kleine Hotel unbewohnt. Anita ist ein Peter, der sich nie befreien konnte. Dadurch dass sie schon als Kind fast taub war, erlitt sie eine schwierige Zeit im Kinderheim und kann sich nur noch schwer auf Menschen einlassen. Deshalb gründet sie eine neue Familie in ihrer Wohnung und verliebt sich in einen Motor.

ProjektkategorieProjekt Projekt-Fächer BA/MA Visuelle Kommunikation
Anita und Hektor
Anita und Hektor

Alle Rechte vorbehalten
Paula und Dennis
Paula und Dennis

Alle Rechte vorbehalten
Mircos Buch
Mircos Buch

Alle Rechte vorbehalten
Peter verlässt seinen Großvater
Peter verlässt seinen Großvater

Alle Rechte vorbehalten