Sommersemester 2014, Theorie und Geschichte Studentisches Frauenreferat

exhibiting queer

Eröffnung / Opening 3.7., 19 Uhr /7p.m.

Ausstellungsdauer: 3.7. - 21.7.

 

Schwules Museum*

Lützowstraße 73

10785 Berlin

 

(english version below)

 

exhibiting queer ist der Versuch queer theory auf die Erscheinung und die Regeln des Ausstellungsraumes zu übertragen, dessen Normen und Kategorien zu brechen, aber auch das Konzept queer kritisch zu reflektieren und zu fragen: Wann wird queer selbst zur Norm?

 

Im Sommersemester 2014 haben Student_innen der Malerei, Bildhauerei, Bühnen- und Kostümbild und Textil- und Flächendesign nach der Lektüre und Diskussion von Positionen aus queer theory und künstlerischer Institutionskritik das kollaborative Raumkonzept „Amt für Identitätsverwaltung, normierte Normativitätskritik und queere Praxis“ erarbeitet.

 

Das Amt eröffnet am 3. Juli im Rahmen der Ausstellung „exhibiting queer“ im Schwulen Museum*, es nimmt Anmeldungen entgegen, stellt Bescheinigungen aus und fungiert als Organ zur Überprüfung von Queerness.

 

----------------------------------------

 

exhibiting queer is the attempt of transferring queer theory to the appearance and the rules of the exhibition space, trying to break it's norms and categories, but also to reflect critical on the concept queer and to ask: When does queer become a norm?

 

After reading and discussing different theoretic positions of queer theory and institutional critique, students of painting, sculpture, costume and stage design and textiles and surface design developed a collaborative space concept in the 2014 summer semester. The result is the “Bureau of Identity Administration, Normalized Critique of Normativity and Queer Practice”.

 

The Bureau opens within the exhibition “exhibiting queer” at Schwules Museum*. It administers registrations, gives confirmations and functions as an institution for the examination of queerness. 

ProjektkategorieSemesterprojekt Projekt-Fächer Theorie und Geschichte
exhibiting queer
exhibiting queer

CC by-nc-sa Angelika Kauffmann